Klangfrühling – Festival für die Region

By no-reply@meinbezirk.at (Gertrude Unger)

Klangfrühling Stadtschlaining steht heuer im Zeichen der regionalen und thematischen Öffnung

Ganz im Zeichen von Luft und Liebe steht in diesem Jahr der Klangfrühling vom 23. bis 28. Mai in Stadtschlaining. „Es wird in diesem Jahr einen ganz neuen Klangfrühling geben“, informierte Kulturlandesrat Helmut Bieler. Er meint damit, dass erstmals die fünf Ortsteile rund um Stadtschlaining in die künstlerischen und gesellschaftlichen Aktivitäten eingebunden werden. „Ein gutes Zeichen für ein Miteinander wurde damit gesetzt“, so Bieler. Der künstlerische Leiter, Gerhard Krammer, hatte die Idee, den Klangfrühling zu öffnen und weiter zu entwickeln.
Es soll ein Festival für die Menschen der Region sein. So ist beispielsweise der „Klangfelsen“ – eine Kupferskulptur – von Talos Kedl in Goberling zu sehen. Unter dem Motto „Klangschlaining – fünf Ortsteile – ein Klang“ wird in den fünf Ortsteilen Altschaining, Drumling, Goberling, Neumarkt i.T. und Stadtschlaining die Eröffnung des Festivals um 18.00 Uhr stattfinden.
Der Klangfrühling steht heuer unter dem Motto „Luft und Liebe“ und ganz im Zeichen des venezianischen Lebensgefühls. Neben der Musik von Antonio Vivalidi bis zu Mozart und Uraufführungen sticht das Eröffnungskonzert „I solisti della Fenice“ am 23. Mai um 19.30 Uhr hervor.
Rund um das hochkarätige musikalische Festival gibt es viele Veranstaltungen und Aktivitäten, wie Ausstellungen (Skulpturen, Fotos), Gastpräsentationen (Venice beyond the Ghetto, Synagoge Stadtschlaining oder eine Italienische Hochzeitstafel und nicht zuletzt ein Konzert für den Frieden sowie ein Fest der Liebe (feiern, reden, essen, trinken. Lachen, musizieren) am Abschlusstag, Sonntag, 28. Mai. – Details: www.klangfruehling.at

Source:: Meinbezirk.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.