Korneuburg: Hochbeet-Paten gesucht

By no-reply@meinbezirk.at (Sandra Schütz)

Schon jetzt freuen sich Martin Kögler und die KIKO-Kids auf Himbeeren, die im Sommer im Hochbeet wachsen werden.

STADT KORNEUBURG. Schon bald bekommt Korneuburg zwölf neue Hochbeete im Rahmen von „Garten on Tour“ geschenkt. Diese wollen jedoch auch gehegt und gepflegt werden. Darum suchen die Bezirksblätter gemeinsam mit der Stadtgemeinde Hochbeet-Paten. Doch was ist da eigentlich zu tun und worauf kommt es an?
Martin Kögler vom Privatkindergarten KIKO weiß es, denn gemeinsam mit den KIKO-Kids, dem Team des Kinderfreunde-Hortes und einer Hobby-Gärtnerin der Korneuburger Pfarre betreut er sechs Hochbeete am Kirchenplatz.

Gießen & Naschen
„Das Wichtigste ist eigentlich das Gießen. Bepflanzt werden unsere Hochbeete immer von der Gemeinde.“ Neben Obst und Gemüse, gehören auch Kräuter zur Hochbeet-Füllung dazu. „Wenn ich vorbei gehe, steck ich immer einen Finger in die Erde und schau, ob gegossen werden muss. Paradeiser etwa müssen angebunden werden und immer wieder müssen wir leider auch hineingeworfenen Müll herausklauben“, erzählt Kögler, der schon jetzt gespannt ist, ob das kleine Pfirsichbäumchen, das schon geblüht hat, auch Früchte tragen wird.
Die Hochbeet zu betreuen ist also nicht sehr aufwendig. „Und wenn wir mit den Kindern vorbeigehen oder von einem Ausflug zurückkommen, dann wird immer wieder genascht und Neues verkostet.“ Und Martin Kögler hat auch noch einen Tipp für die künftigen Hochbeetpaten: „Eines darf man sich auf keinen Fall – ärgern. Jeder, der vorbeikommt, darf ernten und naschen. Man muss großzügig sein und damit rechnen, dass die herrlichen Himbeeren vielleicht schon weg sind, wenn man sie selbst essen will.“

Wir suchen Hochbeet-Paten!
Wer selbst zum Stadt-Gärtner werden will, kann sich bei der Stadtgemeinde melden:
Barbara Plischke (Abteilung Umwelt und Energie), Tel.: 02262 / 770 – 313, Mobil: 0699 / 15 770 – 313, Mail: barbara.plischke@korneuburg.gv.at!

Source:: Meinbezirk.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.