Möglicher „Terror-Effekt“: Anschlag in Paris könnte Le Pen mehr Wählerstimmen geben

<a target="_blank" rel="nofollow" href="http://www.mz-web.de/politik/moeglicherterror-effektanschlag-in-paris-koennte-le-pen-mehr-waehlerstimmen-geben-26744832?dmcid=f_yho_Politik“ >

Mit dem Anschlag auf den Pariser Champs-Elysées ist das passiert, wovor alle politischen Beobachter in Frankreich seit Wochen warnen: Direkt vor der Präsidentschaftswahl sind Angst und Verunsicherung wieder ins Zentrum der politischen Debatte gerückt.

Der Anschlag könnte die entscheidenden Prozentpunkte umlenken

So zynisch es klingt: Der Angriff auf Polizisten könnte der Rechtspopulistin Marine Le Pen beim ersten Wahlgang am Sonntag entscheidende Prozentpunkte einbringen. Aber auch ein anderer Politiker könnte davon profitieren. Schon der Zeitpunkt des Anschlags wirkt wie ein merkwürdiger Zufall: Gegen 20.50 Uhr richtete der womöglich islamistische Angreifer am Donnerstagabend seine Automatikwaffe gegen Polizisten auf den Pariser Champs-Elysées, tötete einen Beamten und verletzte drei weitere Menschen.

Nur wenige Minuten zuvor hatte Le Pen bei ihrem letzten großen Fernsehauftritt vor der Wahl vor der „totalitären Ideologie“ der Islamisten gewarnt und der sozialistischen Regierung völliges Versagen im Kampf gegen den Terrorismus vorgeworfen. „Es gibt kein Risiko Null, aber man darf das Risiko nicht bei hundert Prozent lassen“, sagte sie mit einem triumphalen Lächeln.

Eine „umfassende Antwort“ auf den Terror versprach die FN-Chefin dann am Freitag bei ihrem ersten Auftritt nach dem Anschlag – darunter die Ausweisung aller straffällig gewordenen Ausländer,…<a target="_blank" rel="nofollow" href="http://www.mz-web.de/politik/moeglicherterror-effektanschlag-in-paris-koennte-le-pen-mehr-waehlerstimmen-geben-26744832″>Lesen Sie den ganzen Artikel bei mz-web

Source:: MZ – Politik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.