Neumarkt ist eine echte Stadt

By no-reply@meinbezirk.at (Christoph Lindenbauer)

NEUMARKT (lin). Es ist ein grauer, kalter Tag in der Woche nach Ostern. Aber wer an diesem Mittwoch in der Mittagszeit durch das Zentrum dieser die jungen Stadtgemeinde gebummelt ist, hat ihn bunt erlebt. Denn Neumarkt macht seinem Status als Stadt alle Ehre und bietet so ziemlich alles, was das Shopping-Herz begehrt.
Bürgermeister Adolf Rieder hat immer wieder deutlich gemacht, dass er keine Ketten, Fachmärkte und Handelsriesen am Ortsrand wolle. Im Zentrum sind die Händler aber willkommen. Und tatsächlich gibt es auf den paar hundert Metern vom Blumenhändler Trapp vorbei an Volksbank und Sparkasse und dem Gemeindeamt Richtung Süden einen sympathische Mix aus bekannten Marke und kleinen, lokalen Wirtschaftsdtreibenden.
Wir beginnen mit dem kleinen Musikgeschäft von Ursula Mayr-Siebler, in dem nicht nur Musikalien und Instrumente, sondern auch Unterricht gekauft und gebucht werden kann. Weiter geht es über die Physiotherapie von Wiesinger zum Leimüller, dem bekanntesten Bäcker und Cafe in der Stadt. Danach kommt man beim Hartlauer und der Raika vorbei bevor man vor dem Gasthaus Gerbl steht. Das prächtigste Gebäude der Stadt wird gerade renoviert und gilt neben dem Karlwirt als erste Adresse für gutes Essen.
Tamara Mode und Tracht, daneben Haushaltsgeräte und Schuhe von Umlauft, die Hauskrankenpflege, ein Tabakfachgeschäft, die Schülerhilfe und die Apotheke warten ebenso auf Kunden wie NKD, das Modegeschäft für die jungen Neumarkter. Weiter an der Hauptstraße Richtung Süden gibt es ein für ländliche Regionen seltenes Highlight, nämlich die Frohnfeste. Auf dieses besondere Museum werden die Bezirksblätter in einer den kommenden Ausgaben näher eingehen.
Wer es mag, kann in Neumarkt Sportwetten abschließen, Handys kaufen und anmelden, Kebab und Bosna oder Pizza Essen, ein Auto oder Schmuck erwerben und natürlich zum Friseur, zum Notar oder zum Rechtsanwalt gehen. Und im vielleicht hübschesten Gebäude der jungen Stadt – in der Villa Vintage – gibt es –

Source:: Meinbezirk.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.