Schneechaos im Triestingtal

By no-reply@meinbezirk.at (Markus Leshem)

TRIESTINGTAL (les). Totales Schneechaos mitten im April, das gibt es auch nicht oft. So geschehen vorige Woche im oberen Triestingtal. Aufgrund eines Schlechtwettereinbruchs versank das Gebiet zwischen Hirtenberg und Hainfeld regelrecht in den weißen Massen.

Feuerwehren im Stress
In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch fielen die ersten Flankerl, bedenklich wurde die Situation dann schließlich gegen Mittwoch Nachmittag. Die Fahrt auf den Hernsteiner „Hart“ und retour entpuppte sich gegen 17 Uhr selbst mit Winterreifen für manche als fast unmöglich. Die Feuerwehr rückte mehrmals aus, um liegengebliebene oder ausgerittene Verkehrsteilnehmer wieder flott zu machen. Starker Wind und unbändige Mengen Schnee machten die Nacht und den folgenden Donnerstag zur Bewährungsprobe. Allein die Freiwillige Feuerwehr Berndorf-Stadt rückte in 24 Stunden zu 25 Einsätzen aus. Unter anderem musste der Theaterpark gesperrt werden, da Gefahr durch Astbruch bestand.

Kein Zugverkehr mehr
Auch die Pottensteiner Florianis waren stundenlang im Einsatz und mussten unter anderem die Bahnstrecke ab Weißenbach teilweise von Hindernissen befreien. Bepackt mit Motorsägen sowie der nötigen Ausrüstung räumten man die auf den Schienen liegenden Bäume und Äste aus dem Weg.

Source:: Meinbezirk.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.