FSK überrollte Bad Radkersburg

By no-reply@meinbezirk.at (Josef Summerer) Das war richtig Klasse, was der Fürstenfelder Sportklub im Fußball-Landesliga Heimspiel gegen den Titelfavoriten Bad Radkersburg ab lieferte. Die Gäste kamen nur in der Anfangsphase zu einer Möglichkeit, danach setzte aber nur noch das Team des Trainerduos Hochleitner/Stocker die Akzente. Domagoj Beslic (27.), Erik Kahr (39.) und Michael Goger (41.) machten mit ihren Treffern zur 3:0 Pausenführung praktisch alles klar. Beslic setzte mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag bereits in der 49. Minute den Schlusspunkt zum 4:0 Endstand. „Die monentane Situation ist eine schöne Momentaufnahme, jetzt müssen wir Konstanz beweisen“, sagt Sascha Stocker. Mit neun Punkten liegt der Raiffeisen FSK nun am vierten Tabellenplatz nur noch drei Zähler hinter Spitzenreiter Gnas, aber schon punktegleich mit dem Tabellenzweiten St. Anna. Am kommenden Samstag, 26. August, gastiert der FSK Raiffeisen um 17 Uhr bei den Amateuren des Kapfenberger Sportvereines.

Source:: Meinbezirk.at

WC-Schreck bei den Knies in Rapperswil SG: Diese Schlange bricht in den Kinderzoo ein

RAPPERSWIL –
Im Kinderzoo Rapperswil machte eine Besucherin auf der Toilette tierische Bekanntschaft mit einer ausgewachsenen Ringelnatter. Das Tier kam aber nicht aus einem Gehege.

Als eine Besucherin des Kinderzoos in Rapperswil SG am Mittwoch das WC besuchte, war dieses schon besetzt. „Eine Schlange kam plötzlich hinter der Schüssel hervor und schlängelte sich mir entgegen. Ich war geschockt», erzählt sie BLICK. Die Frau flüchtete sofort aus der Toilette, schloss die Tür und alarmierte die Zooleitung.

Nur wenig später trafen Tierpfleger ein und holten die 1,5-Meter-Schlange aus der Kabine. Das Tier war nicht etwa aus einem Gehege ausgebüxt: „Die Ringelnatter kommt aus dem benachbarten Naturschutzgebiet. Von dort aus ist sie wohl in den Zoo eingedrungen», sagt Direktor Benjamin Sinniger.

Schlaraffenland für Schlangen

Schon im Mai hat sich eine Natter aus dem Naturschutzgebiet vor den Zooeingang verirrt. „Die Schlangen finden instinktiv ihren Weg zu uns in den Zoo, da sie hier viel einfacher Futter finden können», erklärt Sinniger.

Am Ende zahlte sich die Aufregung um den tierischen Einbrecher aus: Die eingefangene Schlange wurde den Kindern im Zoo gezeigt und durfte sogar gestreichelt werden. Nach der Schmuse-Session wurde das Reptil wieder zurück ins Naturschutzgebiet gebracht. (sme)

Source:: Blick.ch – Schweiz

Geschasster Bannon zieht in den «Krieg»: «Die Trump-Präsidentschaft ist vorbei»

WASHINGTON –
Nach seinem Abgang aus dem Weissen Haus kehrt Steve Bannon zu seinem ultrarechten Portal „Breitbart News» zurück – und holt umgehend zum Rundumschlag gegen „alle Gegner der von ihm verfochtenen Politik» aus.

Der von US-Präsident Donald Trump (71) geschasste Chefstratege Steve Bannon (63) will nun wieder als Publizist für einen stramm rechten Kurs der Regierung kämpfen. Unmittelbar nach seiner Entlassung am Freitag kehrte Bannon als Vorstandsvorsitzender zu seinem ultrarechten Sprachrohr mit Hang zu Vorschwörungstheorien „Breitbart News» zurück.

Er kündigte umgehend an, Druck auf alle Gegner der von ihm verfochtenen populistischen und nationalistischen Politik zu machen. Das schliesse auch das republikanische Establishment ein. „Ich werde die Opposition zerschlagen», sagte Bannon dem konservativen Wochenmagazin „Weekly Standard».

Sein Weggang aus dem Weissen Haus signalisiere eine grosse Wende im Programm des Präsidenten. „Die Trump-Präsidentschaft, für die wir gekämpft haben und die wir gewonnen haben, ist vorbei.» Für Trump werde es nun viel schwieriger, wichtige Ziele durchzusetzen. Als Beispiel nannte Bannon die Errichtung einer Mauer an der Grenze zu Mexiko.

„Wir haben noch immer eine grosse Bewegung, und wir werden etwas aus dieser Präsidentschaft machen. Sie wird etwas anderes sein», sagte Bannon. Und fügte hinzu: „Es wird alle möglichen Kämpfe geben, und es wird gute Tage geben und schlechte – aber diese Präsidentschaft ist vorbei.»

Bannon: „Bin selbst zurückgetreten»

Besonderen Wert legte Bannon auf die Feststellung, dass er selbst zurückgetreten sei und seinen Rücktritt bereits am 7. August bei Trump und dessen Stabschef John Kelly (67) eingereicht habe.

Er habe ohnehin maximal ein Jahr in der Politik bleiben wollen, so Bannon. Im Einvernehmen habe man wegen der rechtsextremen Ausschreitungen in Charlottesville und der politischen Turbulenzen danach die Bekanntgabe seines Rücktritts aber noch um einige Tage verzögert.

Allgemein wird jedoch angenommen,

Source:: Blick.ch – Ausland

Aufräumarbeiten nach den gestrigen Sturm

By no-reply@meinbezirk.at (Helmut Kronewitter)

Hausdach in Rifer Hauptstrasse beschädigt nach Sturm

Der Sturm hielt in der Nacht auf Samstag die Tennengauer Feuerwehren auf Hochtouren. Im Tennengau Tennengau stürzten reihenweise Bäume um, fielen auf Hausdächer oder versperrten Strassenverbindungen.

Im Tennengau vom 18. – 19. August 20 Feuerwehreinsätze mit 133 Einsatzkräften. Die Aufräumarbeiten gingen bis zu den Mittagsstunden im Ortsteil Rif.

Besonders betroffen waren die Orte Hallein, Puch, Kuchl, Scheffau, St. Kollomann und Adnet. In Scheffau kam es auch zu einem Brand einer Sromleitung.

Insgesamt gab es im Bundesland Salzburg 357 Einsätze mit 1133 Einsatzkräften und weiter Helfern aus den Gemeinden.

Source:: Meinbezirk.at

Die Highlander waren los…

By no-reply@meinbezirk.at (Klaus Kogler)

HOPFGARTEN (niko). Zum 9. Mal gingen die Highlander Games in Hopfgarten in Szene. Zahlreiche Clans (Herren/Damen/Mixed) stellten sich den Herausforderungen – darunter Baumstamm-Balancieren, Hindernisrennen, Bungee-Seil-Lauf, Baumklettern bis 30 Metern Höhe – und trotzten auch dem Regen. Im Rahmenprogramm wurde Party, Verpflegung, Kinder-Unterhaltung und viel Live-Musik geboten.

Ergebnisse folgen!!!

Fotos: Kogler, Berger

Source:: Meinbezirk.at

1 2 3 4 5 2.454