Analyse der Schadsoftware: Tech-Konzerne im Visier bei Attacke über Software CCleaner

Bei dem Hacker-Angriff über ein manipuliertes Update der Software CCleaner standen Technologie-Schwergewichte wie Samsung, Intel, Microsoft, Cisco und Sony im Visier. Die IT-Sicherheitsfirma Cisco Talos fand Hinweise darauf bei der Analyse der Schadsoftware.

Der Software-Anbieter Avast, zu dem die Entwicklerfirma von CCleaner gehört, bestätigte den Fokus der unbekannten Hacker auf Tech- und Telekomunternehmen in Japan, den USA, Taiwan, Deutschland und Großbritannien, nannte allerdings keine Namen.

Den Angreifern war es nach bisherigen Angaben gelungen, ihre Schadsoftware auf fast 2,3 Millionen Computern zu platzieren. Sie sei mit den im August bereitgestellten Versionen des Wartungs-Werkzeugs CCleaner mitinstalliert worden, räumte die von Avast übernommene Entwicklerfirma Piriform ein. Sie war darauf ausgelegt, Informationen über den PC zu sammeln. Avast erklärte am Montag zunächst, man habe die Gefahr gebannt, noch bevor Schaden entstanden sei.

Die Schadsoftware sammelte auf dem PC Informationen etwa zu installierten und aktiven Programme sowie deren Zugriffsrechten – eine mögliche Vorbereitung darauf, einen Computer zu kapern.

Source:: Stern – Digital

Versteckte Schadsoftware: Tech-Konzerne im Visier bei Attacke über Software CCleaner

Bei dem Hacker-Angriff über ein manipuliertes Update der Software CCleaner standen Technologie-Schwergewichte wie Samsung, Intel, Microsoft, Cisco und Sony im Visier.

Die IT-Sicherheitsfirma Cisco Talos fand Hinweise darauf bei der Analyse der Schadsoftware. Der Software-Anbieter Avast, zu dem die Entwicklerfirma von CCleaner gehört, bestätigte den Fokus der unbekannten Hacker auf Tech- und Telekomunternehmen in Japan, den USA, Taiwan, Deutschland und Großbritannien, nannte allerdings keine Namen.

Den Angreifern war es nach bisherigen Angaben gelungen, ihre Schadsoftware auf fast 2,3 Millionen Computern zu platzieren. Sie sei mit den im August bereitgestellten Versionen des Wartungs-Werkzeugs CCleaner mitinstalliert worden, räumte die von Avast übernommene Entwicklerfirma Piriform ein. Sie war darauf ausgelegt, Informationen über den PC zu sammeln. Avast erklärte am Montag zunächst, man habe die Gefahr gebannt, noch bevor Schaden entstanden sei.

Die Schadsoftware sammelte auf dem PC Informationen etwa zu installierten und aktiven Programme sowie deren Zugriffsrechten – eine mögliche Vorbereitung darauf, einen Computer zu kapern.

Source:: Stern – Digital

Lösung in Arbeit: Apple räumt Verbindungsproblem mit neuer LTE-Computeruhr ein

Cupertino (dpa) – Apple hat kurz vor der Markteinführung seiner ersten Uhr mit LTE-Anschluss Probleme im Mobilfunk-Betrieb eingeräumt.

Die Funktionsstörung könne in einigen Fällen auftreten, wenn sich die Apple Watch unaufgefordert mit WLAN-Netzen ohne direkten Internet-Zugang dahinter verbinde, erklärte Apple. Es werde nach einer Lösung für ein künftiges Software-Update gesucht.

Nach Recherchen des Apple-Blogs „iMore» liegt der Fehler in der Umsetzung der WLAN-Anbindung der Uhr. Die Apple Watch geht nach Möglichkeit in Wifi-Netze, um die Batterie zu schonen – denn LTE-Verbindungen brauchen mehr Strom. Das Problem sei aber, dass die Uhr sich mit WLAN-Netzwerken, in die das iPhone des Nutzers einmal eingeloggt war, selbst dann verbindet, wenn sie eine Passworteingabe oder einen Zustimmungs-Klick erfordern. Das kennt man zum Beispiel von Gaststätten oder Läden. Bei der Uhr ist dafür aber keine Eingabemöglichkeit vorgesehen. So steckt das Gerät in einem WLAN ohne Internet-Verbindung fest.

Zuvor waren Journalisten des „Wall Street Journal» und des Technologieblogs „The Verge» bei Tests Verbindungsprobleme im LTE-Betrieb aufgefallen. Vor der breiten Auslieferung der Geräte am Freitag bleibt unklar, wie weit verbreitet die Schwierigkeiten sind. Ebenso unbekannt ist bisher, ob auch die in Europa und China verkauften Versionen der LTE-Uhr betroffen sind. Diesmal gibt es drei verschiedene Modelle der Watch für die einzelnen Weltregionen wegen der unterschiedlichen LTE-Bänder.

Die LTE-Verbindung soll die Uhr unabhängiger vom iPhone machen und zum Beispiel beim Training oder Ausflügen zum Einsatz kommen. In Deutschland kann sie zum Start nur im Mobilfunknetz der Deutschen Telekom genutzt werden. Bisherigen Angaben zufolge ist auch kein Roaming möglich, selbst in anderen europäischen Ländern, wo es kostenlos wäre.

Source:: Stern – Digital

Neue Streamingbox: Apple TV 4K im Test: Scharfe Versprechen

By Christoph Fröhlich

<a target="_blank" rel="nofollow" href="http://www.stern.de/digital/tests/apple-tv-4k-test-preis-hdr-dolby-vision7627654.html?utm_campaign=digital&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard“ >

Die 20.15-Uhr-Diktatur ist vorbei. Wer einen Film schauen will, ist nicht mehr auf die Fernsehsender angewiesen. Vielmehr kann dank Netflix, Amazon Prime, iTunes und Sky jeder Mensch jederzeit schauen, was er will – und das so hochauflösend wie nie zuvor. UltraHD-Fernseher (auch als 4K bekannt) sind erschwinglich geworden und stehen bereits für wenige hundert Euro im Elektronikmarkt.

Nur ein Konzern, der sich sonst gerne als Vorreiter sieht, glänzt in diesem Bereich bislang durch Abwesenheit: Apple. Das 2015 vorgestellte <a target="_blank" rel="nofollow" title="Streaming-Box für 179 Euro: Apple TV 4 im Test: Ist das wirklich die Zukunft des Fernsehens?" href="http://www.stern.de/digital/tests/apple-tv-4-im-testdie-zukunft-des-fernsehens6532336.html?utm_campaign=digital&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard“>Apple TV der vierten Generation brachte zwar erstmals Apps auf die Mattscheibe, allerdings war bei Full-HD Schluss.

Mit dem neuen Apple TV 4K, der am 22. September im Handel steht, gibt es nun eine Streaming-Box mit UHD- und HDR-Unterstützung. Die bieten viele Konkurrenten allerdings auch schon. Wir haben Apples 4K-Box bereits ausführlich getestet und sagen, was sie kann, wo die Stärken und Schwächen liegen – und für wen sich ein Kauf lohnt.<a target="_blank" rel="nofollow" title="Sieht dem Vorgänger zum Verwechseln ähnlich: das Apple TV 4K." href="https://www.stern.de/digital/tests/sieht-dem-vorgaenger-zum-verwechseln-aehnlichdas-apple-tv-4k7627682.html?utm_campaign=digital&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard“>_DSC6327

Schnelle Einrichtung, kein HDMI-Kabel

Optisch bleibt alles beim Alten: Das Apple TV 4K ist mattschwarz, handtellergroß und hat abgerundete Ecken. Da die Box ohnehin ein Dasein unter dem Fernseher fristet, ist das Aussehen im Grunde aber nebensächlich. Angeschlossen ist sie im Handumdrehen: Stecker in die Steckdose, HDMI-Kabel in den Fernseher (das ist trotz des hohen Preises nicht im Lieferumfang enthalten!) und los geht’s.

Wer bereits ein iPhone mit iOS 11 besitzt, muss das Telefon nur in die Nähe des Apple TV halten, anschließend zieht sich die Box die Wlan-Einstellungen direkt aus dem Smartphone. Cool! So dauert die Einrichtung keine zwei Minuten. Zugangsdaten für Netflix und Co. werden bei der iPhone-Kopplung allerdings nicht übertragen.

Weißer

Source:: Stern – Digital

Funktionsstörung: Probleme mit LTE-Anbindung bei neuer Apple Watch 3

<a target="_blank" rel="nofollow" href="http://www.stern.de/digital/online/apple-watch-3probleme-mit-lte-anbindung-kurz-vor-verkaufsstart-7629342.html?utm_campaign=digital&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard“ >

Kurz vor der Markteinführung der neuen Apple Watch 3 gibt es bereits erste Probleme bei der neuesten Errungenschaften der Uhr. Das Prunkstück der dritten Apple Watch-Generation sollte die neu eingebundene LTE-Funktion sein, die die Uhr noch unabhängiger vom iPhone machen sollte. Die Funktionsstörung könne in einigen Fällen auftreten, wenn sich die Apple Watch unaufgefordert mit Wlan-Netzen ohne Internet-Zugang dahinter verbinde, erklärte Apple.

LTE für Apple Watch 3 nur für Telekom Kunden

Es werde nach einer Lösung für ein Software-Update gesucht. Die LTE-Verbindung soll die Uhr unabhängiger vom iPhone machen und zum Beispiel beim Training oder Ausflügen zum Einsatz kommen. In Deutschland kann sie zum Start nur im Netz der Deutschen Telekom genutzt werden.

Vergangenen Dienstag stellte Apple um CEO Tim Cook in den USA die neueste Generation des iPhone, <a target="_blank" rel="nofollow" title="Apple Watch Series 3 im Test: Das kann Apples neue Uhr" href="http://www.stern.de/digital/smarter-life/apple-watch-series-3das-kann-die-neue-uhr-7618360.html?utm_campaign=digital&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard“>sowie die neue Apple Watch 3 vor. Kritik bekam der Marktgigant vor allem für die utopischen Summen, die Apple-Fans für die neue Generation des iPhone zahlen müssen.

<a target="_blank" rel="nofollow" title="Wenn Apple das wüsste: So einfach basteln Sie sich ein iPhone 7" href="http://www.stern.de/digital/smartphones/iphone-7-nachgebautyoutuber-basteln-sich-ein-neues-apple-smartphone-6929124.html?utm_campaign=digital&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard“>160630_ING_iPhonePimp 6.15

Source:: Stern – Digital

1 2 3 4 5 22