Welttag des Buches: Wussten Sie, warum George Washington 300.000 Dollar Schulden hat?

<a target="_blank" rel="nofollow" href="http://www.stern.de/kultur/buecher/welttag-des-buchesunnuetzes-wissen-7424276.html?utm_campaign=kultur&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard“ >

Der 23. April ist Welttag des Buches. Tausende Bücher werden verschenkt, denn Lesen bildet. Aber wussten Sie auch, warum Claudia Roth schwänzen durfte? Oder warum George Washington noch Schulden hat?

Source:: Stern – Kultur

James Cameron gibt „Avatar”-Termine bekannt

<a target="_blank" rel="nofollow" href="http://www.mz-web.de/kultur/james-cameron-gibtavatartermine-bekannt-26752616?dmcid=f_yho_Kultur“ >

Bis zum Dezember 2020 müssen sich die „Avatar”- Fans noch gedulden, erst dann soll die erste Fortsetzung des 3D-Fantasy-Spektakels in die Kinos kommen.

Der Regisseur James Cameron (62) gab am Samstag die offiziellen Starttermine für die vier geplanten Folgen bekannt. „Avatar 3” soll demnach im Dezember 2021 starten, gefolgt von Teil Vier zu Weihnachten 2024 und dem Finale im Jahr 2025.

Auf Facebook postete Cameron ein…<a target="_blank" rel="nofollow" href="http://www.mz-web.de/kultur/james-cameron-gibtavatartermine-bekannt-26752616″>Lesen Sie den ganzen Artikel bei mz-web

Source:: MZ – Kultur

Erste Fortsetzung Ende 2020: James Cameron gibt «Avatar»-Termine bekannt

<a target="_blank" rel="nofollow" href="http://www.stern.de/kultur/film/erste-fortsetzung-ende-2020-james-cameron-gibtavatartermine-bekannt-7424242.html?utm_campaign=kultur&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard“ ><img width="150" src="http://image.stern.de/7424246/3×2-480-320/93c2ac7e52dd4af6af3f6bc2f4f443d9/Ro/23dpastarlineimageslargeurnnewsmldpacom2009010117042399173267large43jpg-7111cacffa116397.jpg“>

Los Angeles (dpa) – Bis zum Dezember 2020 müssen sich die „Avatar»- Fans noch gedulden, erst dann soll die erste Fortsetzung des 3D-Fantasy-Spektakels in die Kinos kommen.

Der Regisseur James Cameron (62) gab am Samstag die offiziellen Starttermine für die vier geplanten Folgen bekannt. „Avatar 3» soll demnach im Dezember 2021 starten, gefolgt von Teil Vier zu Weihnachten 2024 und dem Finale im Jahr 2025.

Auf Facebook postete Cameron ein Foto von sich, umgeben von seiner über hundertköpfigen Crew. „Großartig, mit dem besten Team in der Branche zu arbeiten.» Die Produktion von gleichzeitig vier Filmen werde jetzt beginnen. Die Darsteller Sam Worthington, Zoe Saldana und Sigourney Weaver sind wieder an Bord.

Der Originalstreifen „Avatar – Aufbruch nach Pandora» (2009) gilt mit weltweiten Einnahmen von knapp 2,8 Milliarden Dollar als finanziell erfolgreichster Film der Geschichte. 2013 hatte der kanadische Regisseur zunächst drei Folgen der Science-Fiction-Geschichte angekündigt, die er in Neuseeland drehen wollte. Vor einem Jahr kam die vierte Fortsetzung der Saga dazu. Zunächst war der Start der Sequel-Reihe für 2018 anvisiert worden.

Im März kündigte Cameron dann in der kanadischen Zeitung „Toronto Star» einen späteren Start an. Die Entwicklung von gleichzeitig vier Fortsetzungen bezeichnete er als „episches Unterfangen».

Source:: Stern – Kultur

Krimi-Check: Zwischen Liebeskummer und Sadismus: Darum lohnt sich der Wien-„Tatort“

By Sarah Stendel

<a target="_blank" rel="nofollow" href="http://www.stern.de/kultur/tv/tatort/tatort-wienso-wird-der-krimi-am-sonntag-7420042.html?utm_campaign=kultur&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard“ >

Worum geht’s?

Mitten in der Nacht werden Major Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) und Kollegin Bibi Fellner (Adele Neuhauser) zu einem Tatort gerufen: Ausgerechnet der Chef der Polizeischule liegt tot in seinem Haus, ein Stockwerk über ihm findet man auch die Leiche seiner Frau. Alles deutet zunächst auf ein Beziehungsdrama hin, doch schnell wird klar, dass eine unbekannte Person der Mörder ist. Besonders pikant: Die tödlichen Schüsse kamen aus einer Dienstwaffe. Und weil sich Fellner und Eisner sowieso gerade streiten, wird die Majorin in die Polizeischule versetzt, um verdeckt zu ermitteln. Macho-Ausbilder Thomas Nowak (Simon Hatzl) macht Fellner dort das Leben schwer.

Warum lohnt sich dieser „Tatort“?

„Wehrlos“ lebt vor allem vom Spiel zwischen den Hauptdarstellern und kleinen Details, wie etwa wenn der zwielichtige Bar-Betreiber Inkasso Heinzi (Simon Schwarz) in einer schön skurrilen Rückblende von einer Erpressung des Mordopfers erzählt.

Was nervt?

Der Krimi malt zu sehr schwarz-weiß: Ausbilder Nowak ist zum Beispiel das personifizierte Böse. Ihn kann man als Zuschauer zwar leicht hassen, seine Rolle ist aber zu schablonenartig. Und manches hätte sich sicher schneller erzählen lassen – oder weniger vorhersehbar.

Die Kommissare?

Bibi Fellner ist einsam. So einsam, dass sie sich sogar ein Dating-Profil bei der Website „Lonely Hearts“ anlegt und eifersüchtig wird, wenn Kollege Eisner ohne sie sein Privatleben pflegt. Und so einsam, dass die trockene Alkoholikerin wieder mit dem Trinken liebäugelt. Die Wiener vermischen Privates und Berufliches in dieser Folge stark, werden dabei persönlich: „Ich kann so trocken sein wie die Sahel-Wüste und du würdest mir immer noch vorhalten, dass ich sauf“, schreit Fellner zum Beispiel. Lautstarke Streits und Versöhnungen sorgen für Schwung im Krimi.

Ein- oder Ausschalten?

Einschalten, es wird emotional in Wien.

<a target="_blank" rel="nofollow" title="Tatort-Kritik: Seifenoper voller dunkler Geheimnisse" href="http://www.stern.de/kultur/tv/tatort/tatortdie-kommissare-ballauf-und-schenk-ermitteln-in-einem-mordfall-in-einer-buergerlichen-vorstadtsiedlung-7384438.html?utm_campaign=kultur&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard“>Tatort Kritik 26.3.

Source:: Stern – Kultur

Ein Stone swingt

By Wiener Zeitung | www.wiener-zeitung.at

Es ist schon ein Kunststück, neben den Antipoden Mick Jagger und Keith Richards nicht zu verblassen. Charlie Watts ist es dennoch gelungen: Der Schlagzeuger der Rolling Stones hüllt sich in feines Tuch und hegt ein Faible für Jazz. Letzteres ist nicht nur Koketterie: Es war angeblich Musik von Gerry Mulligan, die ihn zu seinem Instrument brachte. Auf den Trommeln entwickelte Watts dann zwar vor allem einen schnörkellosen Stil, der mit Songs wie „Paint It Black“ in die Geschichte einging…

Source:: Wiener Zeitung – News Kultur

1 2 3 91