Neuwerk in der Elbmündung: Mit dem Postboten durchs Watt kutschieren

<a target="_blank" rel="nofollow" href="http://www.stern.de/reise/deutschland/neuwerkmit-dem-postboten-durchs-watt-kutschieren-7401732.html?utm_campaign=reise&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard“ >

Mehrmals die Woche fährt der Postbote Michael Stobbe von Cuxhaven mit dem Wattwagen oder dem Schiff auf die zu Hamburg gehörende Nordsee-Insel Neuwerk, um dort Briefe und Pakete zuzustellen. Mal geht es früh morgens los, mal am Nachmittag. „Da muss man flexibel sein“, sagt der 61-Jährige.

<a target="_blank" rel="nofollow" title="Retro-Reise für Sixties-Fans: Wie Helgoland plötzlich hip wird" href="http://www.stern.de/reise/deutschland/wie-helgoland-ploetzlich-hip-wirdretro-reise-fuer-sixties-fans-7383630.html?utm_campaign=reise&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard“>Retroreise 10.34An diesem Tag beginnt seine Arbeit am frühen Vormittag. Die Sonne scheint, für die Jahreszeit ist es recht warm. Es ist einer der letzten Tage, an denen Stobbe noch per Kutsche über das Wattenmeer nach Neuwerk fährt – zusammen mit zahlreichen Touristen im Konvoi. Ab Samstag steuert die „MS Flipper“ wieder die Insel an, dann nimmt Stobbe den bequemen Ausflugsdampfer.

In der kalten Jahreszeit pendeln nur Wattwagen und Trecker zwischen dem Festland und der rund zehn Kilometer entfernten Insel. „Das Erlebnis mit der Kutsche ist natürlich schöner“, sagt der 61-Jährige. Gerade im Winter, wenn er bei aufgehender Sonne mit Kutscher Jan Brütt allein ohne Touristen im Watt unterwegs ist: „Das sind einzigartige Momente“, schwärmt er.

Fast mit allen per Du auf Neuwerk

Schon seit über 20 Jahren gibt es auf Neuwerk keine eigene Poststelle mehr, seitdem pendelt ein Zusteller im Winter bis zu drei Mal und im Sommer bis zu sechs Mal die Woche zwischen Insel und Festland. An diesem Tag hat Stobbe eine Kiste mit Briefen sowie elf Pakete dabei.

<a target="_blank" rel="nofollow" title="Insel Neuwerk " href="http://www.stern.de/reise/deutschland/insel-neuwerk7401776.html?utm_campaign=reise&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard“>neuwerk-3

Vor knapp einem Jahr hat er die Neuwerk-Zustellung von seinem Vorgänger übernommen. Die Insulaner kennt er schon gut. „In der Vor- und Nachsaison haben sie Zeit zum Schnacken“, erzählt Stobbe. Derzeit wohnen auf Neuwerk 33 Menschen, rechnet er nach. „Im Sommer sind es doppelt so viele.“ Im Ton seien sie rau, aber herzlich. Mit fast allen ist er per Du. „Nur mit der Lehrerin nicht, sie ist noch neu hier.“

Freundschaftsdienste für

Source:: Stern – Reise

Mel B: Schmutzige Spice-Girl-Scheidung – die Nanny schlägt zurück

By Gernot Kramper

Die Scheidung des Ex-Spice-Girls Mel B von ihrem Mann Stephen Bellafonte ist bereits jetzt eine unglaubliche Schlammschlacht. Im Wesentlichen geht es um die Sex-Eskapaden des Promi-Paares, die man mit Kinky-Sex und Orgien nur unzureichend beschreibt.

Kein Detail wird ausgelassen

Zur Freude der britischen Yellow-Press geizt Mel B nicht mit Einzelheiten, die seinen unstillbaren Sex-Hunger in grellsten Farben illustrieren. Eine der Hauptfiguren in diesem Sittenbild des verderbten Promilebens ist das ehemalige Kindermädchen des Paares, Lorraine Gilles. Gilles kam nach der Schule als junges Au-Pair zu den beiden Zunächst dachte sie nur daran, einige Monate in Hollywood zu verbringen. Dann machte ihr das reiche Promi-Paar allerdings ein verlockendes dauerhaftes Angebot. Nach den Auslassungen von Mel B hat die Affäre Stephen Bellafontes mit dem Kindermädchen ihrer Ehe den Rest gegeben. Bikini-Fotos von Lorraine Gilles belegen, dass die Nanny kein Kind von Traurigkeit ist. „Sun“ und Co. fragten ihre Leser dann auch entsetzt, welche Ehefrau so verrückt sein könne, eine solche Sex-Bombe ins Haus zu lassen.<a target="_blank" rel="nofollow" href="http://www.stern.de/lifestyle/leute/7423334.html?utm_campaign=lifestyle&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard“>Pic Mel

Die Geschichte einer betrogenen Frau

<a target="_blank" rel="nofollow" title="Ex-Spice-Girl : Misshandlungen und Demütigungen: So schlimm war die Ehe von Mel B" href="http://www.stern.de/lifestyle/leute/mel-b-misshandeltso-schlimm-war-die-ehe-von-melanie-brown-7400066.html?utm_campaign=lifestyle&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard“>Mel B Stephen Belafonte_17.15In ihrer Scheidungsklage behauptet das Spice Girl, die Nanny habe sie systematisch von ihrem Mann entfremdet, um selbst die Stelle der Hausherrin einzunehmen. Außerdem klagt Mel B über die seelische Grausamkeit von Belafonte und Gilles. Nicht genug, dass das Spice Girl im eigenen Haus nach Strich und Faden betrogen wurde. Belafonte soll aus seinen Begierden kein Geheimnis gemacht haben und die Mutter seiner Tochter auf perverse Weise gedemütigt haben. Etwa indem er den verführerischen Körper der knackigen Nanny detailliert mit dem angejahrten Body seiner Gattin verglichen haben soll. Dann soll der sexbesessene Gatte die Nanny auch noch geschwängert haben – danach soll eine stattliche Summe geflossen sein – gedacht als Abfindung, Schmerzensgeld für eine Abtreibung

Source:: Stern – Lifestyle

New Yorker Central Park: Demi Moore verkauft 45-Millionen-Dollar-Penthouse

<img width="150" src="http://image.stern.de/7423104/3×2-480-320/6c3cfb5ed866c6f5cec55abe193b321e/Lb/22dpastarlineimageslargeurnnewsmldpacom2009010117042299160879large43jpg-3243bbe9d6cac921.jpg“>

Die US-Schauspielerin Demi Moore (54, „Der große Crash – Margin Call») hat sich von ihrem Luxus-Penthouse am New Yorker Central Park getrennt.

Nach US-Medienberichten zahlte ein unbekannter Käufer für die dreistöckige Wohnanlage mit 17 Zimmern 45 Millionen US-Dollar (etwa 42 Millionen Euro). Die „New York Post» und „Architectural Digest» verwiesen auf einen entsprechenden Eintrag bei der New Yorker Immobilienbehörde.

Die auf Luxusobjekte spezialisierte Maklerfirma hatte die Wohnung in dem 1930 gebauten „San Remo»-Apartmenthaus als das „ultimative dreistöckige Penthouse hoch über dem Central Park» angepriesen. Die 27. Etage allein bietet fünf Schlafzimmer, das 28. Stockwerk ist von einer riesigen Terrasse mit Blick über Manhattan umgeben.

Zusammen mit ihrem damaligen Mann Bruce Willis (62, „Stirb langsam») hatte Moore die Art-Deco-Wohnung 1990 für rund sieben Millionen Dollar gekauft, wie „Variety» berichtete. Die Eltern von drei Töchtern trennten sich 1998 nach knapp elf Jahren Ehe.

Moore bot das Penthouse wiederholt zum Verkauf an, der Höchstpreis von 75 Millionen Dollar im Jahr 2015 wurde später auf 59 Millionen Dollar gesenkt.

Source:: Stern – Lifestyle

1 2 3 4 32