Rechtzeitig zum Zürcher Sechseläuten: Caio und Dabbur vertreiben den Winter

By Max Kern

Pünktlich zum heutigen Zürcher Volksfest: Die kongenialen GC-Partner Caio und Dabbur blasen der Konkurrenz im Abstiegskampf den „Sächsilüüte-Marsch!»

Nach dem sechsten Glockenschlag wird heute um 18 Uhr mitten in Zürich auf dem Scheiterhaufen der „Böögg» verbrannt. Der mit Knallkörpern und Holzwolle gefüllte künstliche Schneemann symbolisiert den Winter. Die Zünfter, Mitglieder von Handwerkervereinigungen, die im 14. Jahrhundert gegründet wurden, reiten am Bellevue-Platz um den brennenden Böögg. Zürich vertreibt den Winter – und erlebt im Fussball ein Frühlingserwachen.

Challenge-League-Leader FC Zürich kann heute bei Verfolger Xamax in Sachen Wiederaufstieg (fast) alles klar machen. GC hat sich mit drei Siegen in Folge aus dem Abstiegskampf verabschiedet. Fussball-Zürich freut sich aufs nächste Stadtrivalen-Derby!

Frühlingsgefühle erzeugen bei GC zwei Zunftherren: Der Brasilianer Caio (30) verspürt neben dem israelischen Rückkehrer Munas Dabbur (24) seinen zweiten Frühling. Caio und Dabbur erzielen bei den drei Siegen gegen St. Gallen, YB und Luzern sieben von acht Treffern!

Dabbur schwärmt von seinem Partner: „Wir verstehen uns fast blind. Caio ist ein perfekter Spieler, ein super Typ. Wir sind gute Freunde. Es hat vor drei Jahren schon vom ersten Tag an zwischen uns gestimmt.»

Caio gibt die Komplimente zurück: „Ich verstehe mich hervorragend mit Munas.» Wie kommunizieren die ungleichen GC-Zwillinge? In einem Kauderwelsch aus Englisch und Deutsch.

GC-Trainer Carlos Bernegger, der vor fünf Wochen den glücklosen Pierluigi Tami ersetzte, sagt über sein Traum-Duo: „Wegen solcher Spieler kommt man ins Stadion. Wir sind froh, dass Dabbur und Caio bei GC sind.»

Die Konkurrenz ist über das kongeniale Duo weniger erfreut. Luzerns Captain Claudio Lustenberger sagt nach der 1:4-Schlappe: „Caio und Dabbur haben gegen uns zwanzigmal Doppelpass gespielt.»

Vor dem 4:1-Siegtreffer gibts gar einen doppelten Doppelpass. Caio, Dabbur, Caio, Dabbur. Rumms, drin ist der Ball. Bereits der fünfte Treffer der Salzburg-Leihgabe im achten Spiel.

Gefeiert werden die vier Tore gegen Luzern mit neuer

Source:: Blick.ch – Sport

Barça verdrängt Real von der Spitze: 3:2 im Clásico

<a target="_blank" rel="nofollow" href="http://www.mz-web.de/sport/fussball/auslandsfussball/bar%C3%A7a-verdraengt-real-von-der-spitze3-2-im-cl%C3%A1sico-26754310?dmcid=f_yho_Sport“ >

Der spanische Fußball-Meister FC Barcelona hat durch einen 3:2 (1:1)-Sieg im Clásico bei Real Madrid den Erzrivalen von der Tabellenspitze der Primera División verdrängt.

Das Team des Superstars und zweifachen Torschützen Lionel Messi und dem deutschen Nationaltorwart Marc-André ter Stegen zog am 33. Spieltag nach Punkten gleich, ist aber im direkten Vergleich besser. Im Hinspiel hatte es ein 1:1 gegeben. Die Königlichen von Weltmeister Toni Kroos, die den ersten Liga-Titelgewinn seit 2012 anstreben, haben fünf Spieltage vor Ende der Meisterschaft allerdings eine Begegnung weniger.

Im ausverkauften Estadio Santiago Bernabéu brachte der Brasilianer Casemiro die Gastgeber durch ein Abstaubertor in der 28. Minute in Führung. Die Freude der Schützlinge von Trainer…<a target="_blank" rel="nofollow" href="http://www.mz-web.de/sport/fussball/auslandsfussball/bar%C3%A7a-verdraengt-real-von-der-spitze3-2-im-cl%C3%A1sico-26754310″>Lesen Sie den ganzen Artikel bei mz-web

Source:: MZ – Sport

Juve in Italien nicht zu stoppen

Juventus Turin ist auf dem Weg zur italienischen Fußball-Meisterschaft nicht zu stoppen. Das Team um den Weltmeister Sami Khedira gewann gegen CFC Genua 1893 souverän mit 4:0 (3:0).

Ezequiel Munoz (17.) per Eigentor, Paulo Dybala (18.), Mario Mandzukic (41.) und Leonardo Bonucci (64.) machten für den Champions-League-Halbfinalisten den 17. Sieg im 17. Heimspiel der Serie A in dieser Saison perfekt.

Der SSC Neapel hatte zuvor den Sprung auf den Champions-League-Rang zwei verpasst. Die Süditaliener kamen…Lesen Sie den ganzen Artikel bei mz-web

Source:: MZ – Sport

Meisterschaft nach Barça-Sieg bei Real wieder spannend

Der FC Barcelona hat das Rennen um die spanische Fußball-Meisterschaft noch einmal spannend gemacht. Der Titelverteidiger kam in der 174. Auflage des Clásico in der Primera Division bei Real Madrid zu einem 3:2 (1:1) und verdrängte die Königlichen von der Tabellenspitze.

Casimero (28.) hatte die Gastgeber in Führung gebracht, nur fünf Minuten später gelang Lionel Messi der Ausgleich…Lesen Sie den ganzen Artikel bei mz-web

Source:: MZ – Sport

1 2 3 393