EBEL: Niederlagen für Caps-Verfolger VSV und Innsbruck

By mod

Der KAC gewann das Kärntner Derby, Innsbruck verliert in Graz.

Die beiden Verfolger von Tabellenführer Vienna Capitals haben am Dienstag in der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) Niederlagen kassiert. Der VSV verlor das 318. Kärntner Derby gegen den KAC zu Hause mit 3:4, die Innsbrucker Haie bezogen mit einem 3:5 bei den Graz 99ers die erste Saisonniederlage und fielen auf Rang vier zurück.

Im ersten Kärntner Derby dieser Saison wurde das zu erwartende Kräfteverhältnis im Land ins rechte Lot gerückt. Der Vizemeister aus Klagenfurt führte die feinere Klinge und feierte verdient seinen zweiten Saisonsieg, die Villacher hielten mit Kampfgeist dagegen und das Spiel bis zur Schlusssirene offen.

Im VSV-Tor erhielt wieder David Kickert den Vorzug und hatte von Beginn weg alle Hände voll zu tun. Denn der KAC startete ab dem ersten Bully einen Sturmlauf, Kickert hatte schon in der ersten Minute zwei gefährliche Schüsse zu entschärfen. Der Teamtorhüter musste sich schließlich im Powerplay gegen Marco Brucker geschlagen geben (16.), hielt aber das Match mit vielen Paraden eng.

Der KAC zog mit einem Doppelschlag innerhalb von 140 Sekunden zu Beginn des Mitteldrittels auf 3:0 davon. Doch die Heimischen sorgten in dem emotionalen Derby mit zwei Überzahl-Treffern (26., 33.) wieder für Spannung. Auch vom zweiten Bischofberger-Tor (37.) ließen sich die Adler nicht entmutigen, verkürzten im Finish durch Jordan Hickmott (58.) auf 3:4, für einen Punkt reichte es aber nicht mehr. Kickert ging in der zweiten Pause verletzt vom Eis.

Spiel gedreht

Innsbruck war mit drei Siegen in drei Spielen souverän in die Saison gestartet und begann auch in Graz optimal. Mitch Wahl brachte die Haie nach 83 Sekunden in Führung, doch Kurtis McLean (16.) und Florian Iberer (19.) drehten noch im ersten Drittel die Partie. Justin Buzzeo sorgte mit zwei Powerplay-Toren (30., 46.) für die Vorentscheidung zugunsten der Steirer, die sich auf Rang sechs vorschoben.

EBEL-Spiele vom Dienstag:

Graz

Source:: Kurier.at – Sport

Souveräner Start für ÖFB-Frauen

By Wiener Zeitung | www.wiener-zeitung.at Krusevac. Österreichs Frauen-Fußball-Nationalteam ist souverän in die Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2019 in Frankreich gestartet. Das ÖFB-Team, das bei der EM im Sommer sensationell bis ins Halbfinale vorgedrungen war, wurde gegen Serbien der Favoritenrolle gerecht und feierte am Dienstag in Krusevac einen 4:0 (3:0)-Sieg. Nina Burger hält nach einem Triplepack nun bei 51 Länderspiel-Toren. Rund zwei Monate nach dem „Sommermärchen“ setzte Trainer Dominik Thalhammer in der Startelf…

Source:: Wiener Zeitung – News Sport

Österreichs Damen starten mit Sieg in die WM-Quali

By kurier.at Redaktion

Beim souveränen 4:0 in Serbien lassen die EM-Heldinnen nichts anbrennen.

Nach der tollen EURO ist vor der WM 2019 in Frankreich. Österreichs Frauenteam knüpfte am Dienstag im serbischen Krusevac dort an, wo man im Sommer bei der EM in den Niederlanden aufgehört hatte.

Mit einer überzeugenden Leistung, vor allem in der ersten Hälfte, besiegte das Team von Teamchef Dominik Thalhammer die Serbinnen deutlich 4:0. Man darf getrost von einem Auftritt nach Maß in die WM-Qualifikation in Gruppe 7 sprechen.

Die Endrunde ist noch weit weg, der Weg nach Frankreich wird freilich ein steiniger, da sich nur die sieben Gruppensieger direkt für die Endrunde qualifizieren. Die besten Zweitplatzierten spielen sich noch den achten europäischen Startplatz aus. In der Österreich-Gruppe gilt Spanien als Favorit. Thalhammer: „Wir haben neue Ziele, vielleicht verläuft die WM-Qualifikation ja ähnlich wie die EURO.“

Frühe Entscheidung

Mit dem ersten Spiel konnte der Trainer jedenfalls zufrieden sein. Die Österreicherinnen waren von Beginn an aktiv und bemüht, das Spiel zu gestalten, wenngleich zu Beginn noch die Ruhe am Ball fehlte. Das änderte sich nach einer Viertelstunde, als Burger nach einem starken Solo von Prohaska zum 1:0 traf (15.). Drei Minuten später war wieder – nomen est omen – Prohaska die Einfädlerin, sie bediente mit einem schönen Pass Billa, die aus halblinker Position auf 2:0 erhöhte.

Die Österreicherinnen kontrollierten das Geschehen, wenngleich die Serbinnen aufgrund des Rückstandes aktiver werden mussten und knapp vor der Pause kurz über ein Tor jubeln durften – allerdings zählte der Treffer aufgrund einer Abseitsstellung nicht. Sehr wohl aber hatte das 3:0 für Österreich seine Gültigkeit, Burger nickte einen Eckball per Kopf unhaltbar ein (37.).

Der zweite Durchgang gestaltete sich dann ausgeglichener, Österreich spielte nicht mehr so viele Chancen heraus, ließ aber umgekehrt in der Defensive kaum etwas zu. Der Pflicht folgte in dieser Phase nicht ganz die Kür, kleine Schlampigkeiten schlichen sich ein.

Die

Source:: Kurier.at – Sport

Hallescher FC: Spielplan der Saison 2017/18

Alle Spiele des Halleschen FC in der Saison 2017/18 im Überblick.

22.07.2017, 14 Uhr, 1. Spieltag
Hallescher FC – SC Paderborn 4:4 (1:3)

29.07.2017, 14 Uhr, 2. Spieltag:
VfR Aalen – Hallescher FC 2:1 (0:0)

01.08.2017, 19 Uhr, 3. Spieltag:
Hallescher FC – Carl Zeiss Jena 0:2 (0:1)

06.08.2017, 14 Uhr, 4. Spieltag:
VfL Osnabrück – Hallescher FC 3:3 (2:1)

12.08.2017, 15 Uhr, 1. Runde Landespokal:
SV Blau-Weiß Farnstädt – Hallescher FC 0:15 (0:9)

19.08.2017, 14 Uhr, 5. Spieltag:
Hallescher FC – SpVgg Unterhaching 1:2 (0:1)

26.08.2017, 14 Uhr, 6. Spieltag:
Karlsruher SC – Hallescher FC 1:1 (0:1)

02.09.2017, 2. Runde Landespokal:
1. FC Romonta Amsdorf – Hallescher FC 0:2 (0:1)

09.09.2017, 14 Uhr, 7. Spieltag:
Hallescher FC – Wehen Wiesbaden 2:1 (1:1)

16.09.2017, 14 Uhr, 8. Spieltag:
Fortuna Köln – Hallescher FC 1:1 (1:1)

19.09.2017, 19 Uhr, 9. Spieltag:
Werder Bremen II – Hallescher FC 1:2 (1:0)

23.09.2017, 14 Uhr, 10. Spieltag:
Hallescher FC…Lesen Sie den ganzen Artikel bei mz-web

Source:: MZ – Sport

1. FC Magdeburg: Spielplan der Saison 2017/18

DFB-Pokal, Landespokal, 3. Liga – alle Pflichtspiele des 1. FC Magdeburg in der Saison 2017/18 im Überblick.

23.07.2017, 14 Uhr, 1. Spieltag:
SG Sonnenhof Großaspach – 1. FC Magdeburg 4:1 (1:0)

29.07.2017, 14 Uhr, 2. Spieltag:
1. FC Magdeburg – Rot-Weiß Erfurt 3:0 (3:0)

02.08.2017, 19 Uhr, 3. Spieltag:
SV Meppen – 1. FC Magdeburg 1:2 (1:1)

06.08.2017, 14 Uhr, 4. Spieltag:
1. FC Magdeburg – Würzburger Kickers 2:1 (2:0)

13.08.2017, 18.30 Uhr, 1. Runde DFB-Pokal:
1. FC Magdeburg – FC Augsburg 2:0 (0:0)

19.08.2017, 14 Uhr, 5. Spieltag:
Preußen Münster – 1. FC Magdeburg 0:1 (0:0)

26.08.2017, 14 Uhr, 6. Spieltag:
1. FC Magdeburg – Werder Bremen II 4:1 (1:1)

02.09.2017, 15 Uhr, 1. Runde Landespokal Sachsen-Anhalt:
SV Schwarz-Gelb Bernburg – 1. FC Magdeburg 0:8 (0:2)

09.09.2017, 14 Uhr, 7. Spieltag:
1. FC Magdeburg – Hansa Rostock 2:0 (1:0)

15.9.2017, 19 Uhr, 8. Spieltag:
FSV Zwickau – 1. FC Magdeburg 3:1 (2:1)

19.9.2017, 19 Uhr, 9. Spieltag:
1. FC Magdeburg – SC Paderborn 1:0 (0:0)

24.9.2017, 14…Lesen Sie den ganzen Artikel bei mz-web

Source:: MZ – Sport

1 2 3 305