Stadt schafft 70 neue Dauerparkplätze in der Dietrichgasse

By no-reply@meinbezirk.at (Bianca Werfring)

WIENER NEUSTADT. In der Wiener Neustädter Dietrichgasse (neben dem Bezirksgericht) entstehen bis Anfang des Jahres 2018 70 neue Dauerparkplätze für Mieterinnen und Mieter.

Baustadtrat DI Franz Dinhobl zur Initiative: „Es gibt immer wieder Anfragen an uns, ob wir Dauerparkplätze vermieten. Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen, den Platz in der Dietrichgasse, der bislang ungeregelt als Parkplatz genutzt wurde, zu einem derartigen Dauerparkplatz umzubauen. Da es bereits 21 Voranmeldungen für die Parkplätze gibt, sieht man, dass hier tatsächlich Bedarf besteht.“

Fakten zum neuen Dauerparkplatz
• 70 Stellplätze
• Kosten des Umbaus: 50.000,- Euro
• Fertigstellung: Jänner/Februar 2018
• Einfahrtsregelung mittels Schranken (Handsender oder HandyApp)
• monatliche Miete: 30,- Euro inkl. USt. pro Stellfläche
• Winterdienst ist inkludiert
• Bis dato gibt es 21 Vormerkungen
• Kontakt für Interessenten: 0 26 22 / 373 – 835 (Montag bis Freitag, 8 – 12 Uhr), barbara.dunst@wiener-neustadt.at

Source:: Meinbezirk.at

Gründerstipendium für HTL-Projekt „Underdog“

By no-reply@meinbezirk.at (Marina Kraft)

Der entwickelte „Underdog“

Einen tollen Erfolg können Roman Weiß und Luca Gleirscher für sich verzeichnen – ihr Projekt „Underdog“ erhielt kürzlich die Zusage für das Gründerstipendium der Jungen Industrie Niederösterreich/Burgenland. Der „Underdog“ ist ein Fahrzeug, das zum Zweck der Baujagd in einen Fuchs- oder Dachsbau hineinfährt und mit einer Kamera live Bilder auf einen Bildschirm überträgt. Durch den Roboter kann der Bau sicher ausgekundschaftet werden, bevor man einen (Jagd-)hund hineinschickt – schließlich könnten enge Gänge oder die Bewohner des Baus dafür sorgen, dass dem Hund Verletzungen zugefügt werden.

Die Steuersignale und Stromversorgung werden dem Roboter mit einem Kabel zugeführt, ein Kettenantrieb sorgt für Geländegängigkeit und die kompakte Fertigung mithilfe des 3D-Druckers erlaubt auch das Befahren der schmalen Bauten. Wer einen Einblick in die Planung, Entstehung und Ausführung dieser und weiterer innovativer HTL-Projekte erhalten möchte, dem seien die Tage der offenen Tür der HTL Mistelbach empfohlen. Am 24. und 25.11.2017 öffnen beide Standorte Mistelbach als auch Zistersdorf (Freitag 12:00 Uhr – 17:00 Uhr, Samstag 08:00 Uhr – 13:00 Uhr) ihre Pforten für Interessierte und zukünftige SchülerInnen.

Source:: Meinbezirk.at

Zauberlabor am Gymnasium Wolkersdorf

By no-reply@meinbezirk.at (Karina Seidl-Deubner)

WOLKERSDORF. Am 14.11.2017 bot sich der 1A der Volksschule Wolkersdorf die Chance, in den abenteuerlichen Chemieunterricht der Oberstufe einzutauchen. Mit einer kurzen Show, die die beiden Themen Chemie und Zauberei liebevoll kombinierte, wurden die Kleinen begrüßt.
Danach konnten sie sich auch selbst an Versuchen wie dem Aufblasen eines Luftballons mithilfe einer chemischen Reaktion und anderen Experimenten erproben.
Aber nicht jedes Experiment glückte. So endete der Versuch, die Zentrifugalkraft mit dem schnellen Drehen eines mit Wasser gefüllten Bechers zu demonstrieren, öfters in nassen T-Shirts. Bei den Versuchen bot sich die Gelegenheit, mit Hilfe der Oberstufenschüler, die jeweils zu dritt eine Experimentierstation betreuten, erste Gehversuche in der Chemie zu machen. Zudem konnten die Schüler die teils explosive Gewalt der Chemie mit eigenen Augen bewundern.
Schlussendlich wurde die Veranstaltung mit gemeinsamem Musizieren abgeschlossen. Die Schüler der 1A wurden mit einem Vorgeschmack darauf, was sie im Gymnasium Wolkersdorf erwarten könnte, entlassen.

Source:: Meinbezirk.at

Songs of Europe – eine Liedeserklärung

By no-reply@meinbezirk.at (Anna Wunder)

SPITTAL. Am Donnerstag, 30. November, findet um 19.30 Uhr im Musiksaal des Schloss Porcia die Veranstaltung „Songs of Europe – eine Liedeserklärung“ mit Maria und Angelica Ladurner statt.
Anhand der Musik, des Liedes, wird Europa in seiner unglaublichen Vielfalt bereist.
Denn der Musik gelingt, was sonst oft unerreichbar scheint – sie verbindet, spricht eine Sprache die jeder versteht und die dennoch jedem sein Ureigenstes lässt.
So verschieden die Leben der europäischen Komponisten und Schriftsteller auch waren, alle zeigen eine eigene Facette unseres Kontinents.

Karten sind im Porcia Kartenbüro unter Tel. 04762/42020 oder Email karten@porcia.at erhältlich.

Source:: Meinbezirk.at

1 2 3 4 4.636