Burg Rabenstein in Weiss

By no-reply@meinbezirk.at (Hans Baier)

Die Burg Rabenstein ist eine Felsenburg auf dem Gebiet der Stadt Frohnleiten im steirischen Bezirk Graz-Umgebung.
Die Altburg, welche Ende des 15. Jahrhunderts abbrannte, wurde nicht wieder aufgebaut. Das Schloss, welches noch heute steht, wurde im 14. Jahrhundert errichtet und befand sich im landesfürstlichen Besitz. Da sich die Burg auf einem Felsen oberhalb der Mur befindet, konnte das Murtal bei Bedarf gesperrt und gesichert werden.

Source:: Meinbezirk.at

Brandstifter Morris V. (24) befindet sich in Haft: So heftig war der Hausbrand in Laufenburg

By Dominique Rais

In Laufenburg AG wurde am Montag das einstige Hotel Schützen in Brand gesteckt. Seither sitzt Morris V. (24) in Haft. Jetzt zeigen Video-Aufnahmen das wahre Ausmass der Zerstörung.

Im einstigen Hotel Schützen ist am Montagabend im 1. Stock des Gebäudes ein Feuer ausgebrochen. Sechs Bewohner des Wohnhauses wurden verletzt. Sie erlitten teils schwere Rauchgasvergiftungen (BLICK berichtete).

Schnell wurde klar: Es war Brandstiftung. BLICK-Recherchen zeigen, dass es sich bei dem Brandstifter um den 24-jährigen Schweizer Morris V.* handelt. Nebst den Opfern war auch V. Mieter in dem ehemaligen Gasthaus, in dem heute Sozialwohnungen sind.

„Entscheid des Zwangsmassnahmengerichts steht noch aus»

Drei Tage nach dem Brand zeigt sich erstmals das ganze Ausmass der Verwüstung. Die Wände angekokelt und mit einer dicken Russschicht bedeckt. Nur schemenhaft lässt sich das Interieur erahnen. Überall Schutt und Asche. Von den Wänden blättern Verputz und Tapete ab. In den Fenstern fehlen die Scheiben. Das Feuer liess das Glas zerbersten.

V. befindet sich seit der Tat in Haft. Die zuständige Staatsanwaltschaft hat einen entsprechenden Antrag auf Untersuchungshaft gestellt. „Der Entscheid des Zwangsmassnahmengerichts in Bezug auf die Untersuchungshaft steht noch aus», sagt Fiona Strebel, Sprecherin der Staatsanwaltschaft Aargau, auf Anfrage von BLICK.

Verfahren wegen qualifizierter Brandstiftung

Brisant: Morris V. hat am Freitag, bevor er den Brand legte, bei der Notrufzentrale einen anonymen Anruf abgesetzt. Dabei soll er gedroht haben, das Hotel Schützen „in die Luft zu sprengen». Zuvor wurde V. wegen renitenten Verhaltens bei einer regionalen Verwaltungsbehörde polizeilich weggewiesen.

Laut Strebel ist der 24-Jährige in Bezug auf die Brandstiftung nicht geständig. Warum und wie V. das Feuer gelegt hat, kann die Staatsanwaltschaft derzeit noch nicht beantworten. War der vorangegangene Ärger mit dem Sozialamt etwa das Motiv? Diese Frage dürfte Gegenstand der laufenden Ermittlungen sein.

Die Bewohner des Hauses mussten umquartiert werden, da das Haus nicht mehr bewohnbar ist. Die Staatsanwaltschaft Rheinfelden-Laufenburg hat

Source:: Blick.ch – Schweiz

Feuerwehrmann will Frau retten und stirbt – er muss mit einem Panzer geborgen werden

By Julia Nageler

  • Ein Feuerwehrmann verlor am Donnerstagnachmittag sein Leben
  • Er versuchte, eine Frau zu retten und wurde von einem Baum erschlagen
  • Im Video oben seht ihr, wie schwierig sich die Bergung gestaltete

In Bad Salzungen kam es am Donnerstagnachmittag zu einer Tragödie: Auf einer Landstraße kam ein Feuerwehrmann bei seinem Versuch eine Frau zu retten ums Leben.

Der 28-jährige versuchte, eine Autofahrerin zu befreien und wurde dabei von einem Baum erschlagen.

➨ Mehr zum Thema: “Aktive Sterbehilfe!“: Kachelmann erhebt wegen Orkan Vorwürfe gegen Schulen

Autos hatten auf den Straßen keine Chance

Sein Kollege, ein 57-jähriger Helfer der freiwilligen Feuerwehr, trug schwere Verletzungen davon.

Die Bergung des Toten gestaltete sich allerdings schwierig, da die gesamte Strecke von entwurzelten Bäumen versperrt wurde.

Orkantief “Friederike” sorgte dafür, dass die Bundeswehr mit Schützenpanzern ausrücken musste. Auch der tote Feuerwehrmann musste mit dem Panzer geborgen werden.

(jg)

Source:: The Huffington Post – Germany

Neujahrsempfang der ÖVP St.Georgen an der Gusen

By no-reply@meinbezirk.at (Gottfried Hinterberger)

Nach der Begrüßung durch Parteiobmann Andreas Derntl Erläuterte er den zahlreichen Mitgliedern die Richtung, Schwerpunktthemen und Visionen für die nächsten Jahre. Im Anschluss gab es eine heiße Diskussion der Orts ÖVP St. Georgen / Gusen mit Nationalrat Efgani Dönmez und BPO Bgm. Anton Froschauer über die Zukunft unserer Gemeinde und den Bezirk Perg.
Ein Referat des NR Efgani Dönmez über Integration, Migration und das Leben miteinander war das Highlight des Abends.
Mit der Vorstellung seines neuen Buches „Das Verhalten zählt. Nicht die Herkunft.“

Source:: Meinbezirk.at

1 2 3 4 5 3.757