Bundestagswahl 2017: SPD-Kanzlerkandidat Schulz über Homo-Ehe und gleiche Bezahlung

Im Interview mit der Berliner Zeitschrift „Siegessäule“ hat SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz durchblicken lassen, dass es in dieser Legislaturperiode keine Abstimmung über die Ehe für alle im Bundestag geben werde.

Als Grund dafür nennt er die CDU/CSU Fraktion im Bundestag, die die gleichgeschlechtliche Ehe ablehnen. Und in einer Kolation könne man eben nicht Politik gegen den Koalitionspartner machen. Bei den Verhandlungen zum Koalitionsvertrag 2013 habe die SPD bereits versucht die Union aus der homophoben Ecke zu holen, was aber bekanntlich nicht gelungen ist.

Wie queer.de berichtet, die Teile des Interviews mit Schulz zitieren, möchte der SPD-Vorsitzende dies aber nicht als Absage an die Gleichgeschlechtliche Ehe verstehen. Im Gegenteil: Er verweißt auf die Bundestagswahl, bei der die Karten neu gemischt würden und je stärker die SPD aus den Wahlen hervorgehe, desto größer sei die Chance, die Ehe für alle endlich einzuführen.

Schulz versprach auch, im Falle eines Sieges bei der Bundestagswahl im September, das Grundgesetz hinsichtlich der Gleichheitsrechte zu erweitern. Die SPD wolle die Ehe für alle also auch in der Verfassung verankern. Diese Forderung ist auch ein Eckpunkt des Regierungsprogramms der Partei, die die SPD-Spitze zu Wochenanfang auf den Weg gebracht hat.

Die Konzepte für Steuern und Rente fehlen darin allerdings noch. Schulz kritisierte…Lesen Sie den ganzen Artikel bei mz-web

Source:: MZ – Politik

Proteste: Tränengaseinsatz bei Anti-G7-Demo

By kob

Etwa 1000 Menschen demonstrierten am Samstag gegen den G7-Gipfel auf Sizilien.

Nach dem Ende des G7-Gipfels auf Sizilien zogen am Samstag um die 1000 G-7-Gegner durch die Straßen von Giardini Naxos, einem 10.000-Seele-Dorf südlich des Tagungsortes Taormina. Dabei kam es auch zu einem Zusammenstoß zwischen Polizei und Protestierenden. Die Polizei setzte Tränengas ein, nachdem zwischen 20 und 30 Demonstranten plötzlich auf sie zugegangen waren, wie ein dpa-Reporter berichtete.

Die Demonstration stand unter dem Motto „No G7“ und war als Protest gegen die Politik der sieben führenden Industrienationen geplant. Italien hat schlechte Erfahrungen mit solchen Gipfeln. 2001 kam beim G8-Gipfel in Genua ein Demonstrant ums Leben, die Stadt wurde bei der Randale verwüstet. Die autonome Szene in dem Land gilt als gewalttätig und gut organisiert.

Mehr als 7.000 Einsatzkräfte von Polizei und Militär kümmerten sich um die Sicherheit der mehr als 2.000 Delegationsmitglieder und rund 2.000 akkreditierten Journalisten. Schiffe mit geretteten Migranten durften an den Gipfeltagen nicht in Sizilien anlegen, sondern wurden umgeleitet. Zusätzlich waren Tausende Einsatzkräfte in ganz Italien unter anderem für Anti-Terror-Maßnahmen im Einsatz.

Source:: Kurier.at – Politik

„ECHTER ERDBEERSPINAT“…..

By no-reply@meinbezirk.at (Christine Draganitsch)

….. ist eine uralte Gemüsesorte. Die Pflanze blüht von Juni bis Juli und die Frucht wird im August bis September reif. Die Blätter können wie Spinat verwendet werden, wurde früher bei Scorbut verabreicht, da er sehr viel Vitamin C enthält, neben anderen Inhaltsstoffe wie Kalium -Kalzium- Magnesium uvm .Die roten Früchte sind auch eßbar, schmecken eher fade, aber zur Dekoration jeder Speise super.
Da er auch Oxalsäure enthält ist die Pflanze bei Nierenleiden oder Rheuma nicht zum Verzehr zu empfehlen.
Viele verwenden sie auch nur als Zierpflanze, da sie sehr gefällig aussieht.

Source:: Meinbezirk.at

1 3 4 5 6 7 3.343