Sparmaßnahme: Mit diesen einfachen Tricks ist der iPhone-Speicher nicht ständig voll

By Malte Mansholt

Es ist schon eine Crux mit dem iPhone-Speicher. Bis zum iPhone 7 hatte das kleinste Modell lange nur 16 Gigabyte zu bieten, eine spätere Erweiterung ist anders als bei vielen Android-Smartphones nicht möglich. Wer nun an der falschen Stelle gespart hat, bekommt viel zu oft nervige Fehlermeldungen zu sehen. „Speicher fast voll“, heißt es dann. Wir verraten, wie man mit wenig Aufwand Speicher spart.

+++ Hier finden Sie alle iPhone 8 Gerüchte +++

Nicht immer in voller Auflösung filmen

Einer der größten Speicherfresser sind selbst geschossene Videos. In der Voreinstellung zeichnet das iPhone in der FullHD-Auflösung von 1080p mit 1920 x 1080 Bildpunkten auf und verbraucht dabei satte 130 MB die Minute. Für kleine Videos zwischendurch reicht aber auch durchaus 720p aus, vor allem, wenn man sie ohnehin nur auf dem iPhone schaut. Das spart mächtig Speicher, 720p-Videos verbrauchrn nur knapp die halbe Speichermenge. 4K-Videos, wie sie seit dem iPhone 6s möglich sind, sollte man wegen des Speicherhungers ohnehin meiden – außer man hat ein iPhone mit mindestens 32 Gigabyte Speicherplatz. Die Auflösung ändern Sie in den Systemeinstellungen unter „Fotos & Kamera“ und „Video aufnehmen“.

Messenger sind Speicherfresser

iMessage und Whatsapp schlucken schnell Speicher im Gigabyte-Bereich. Doch mal ehrlich: Wer liest alte Chats? Auch automatisch gespeicherte Fotos und Videos fressen unnötig Speicher.

  • iMessage: Apples eigener Messenger räumt auf Wunsch automatisch auf. Die Option finden Sie in den Systemeinstellungen unter „Nachrichten“ und „Nachrichten behalten“. Zur Wahl stehen 30 Tage, ein Jahr oder ein unbegrenztes Speichern.
  • Whatsapp: Bei Whatsapp müssen Sie die gespeicherten Inhalte manuell löschen, dabei gehen allerdings die Chat-Verläufe verloren. In der Chat-Ansicht können Sie über „Bearbeiten“ einzelne Chats auswählen, die gelöscht werden sollen. Alternativ wählen Sie in den

    Source:: Stern – Digital

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.