Aus und vorbei! Luggi hat den Haxen ab

By no-reply@meinbezirk.at (Peter Leitner)

Nach seinem Unfall in der Schweiz ist die Saison für Lukas Neurauter gelaufen.

Tragischer Unfall bei WM-Training in der Schweiz – Saison ist für den Ötztaler beendet

FRAUENFELD, SAUTENS (pele). So richtig angasen wollte er beim WM-Lauf in Frauenfeld in der Schweiz. Doch für Lukas Neurauter war dann schon im freien Training Endstation. Und obwohl er nicht stürzte, markierte ein Unfall gleichzeitig auch sein Saisonaus…

Der Ötztaler schildert die Situation: „Ich bin in eine Linkskurve eingebogen und hab´ plötzlich einen lauten Knall gehört. Offenbar hatte ich irgendwo eingefädelt. Zunächst dachte ich, mein Stiefel ist gebrochen, doch dann merkte ich schnell die aufkommenden Schmerzen.“

Luggi rollte darauf hin sofort zum Arzt, der ihn angesichts der enormen Schwellung des Beines sofort von der Maschine zitierte. Chauffiert von Freundin Rebecca ging`s in weiterer Folge zurück in die Heimat, wo am Sonntag in der Medalp die bittere Diagnose folgte: Wadenbeinbruch oberhalb des Sprunggelenks! Damit war klar, dass eine Operation unumgänglich ist.

„Saublöd, aber im Rennsport musst du auch immer mit solchen Vorfällen rechnen. Mir bleibt jetzt nichts anderes übrig, als geduldig zu bleiben und die Verletzung auszukurieren. Allen meine Fans danke ich für die Unterstützung in der bisherigen Saison“, sagte Lukas gefasst.

Source:: Meinbezirk.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.