Ehemalige Neudauerin gewinnt Bodybuilding Wettkampf

By no-reply@meinbezirk.at (Alfred Mayer)

Tolle Erfolge feiert die gebürtige Rumänin Andreea Osvat (27), die in der Marktgemeinde Neudau aufgewachsen ist! Als Newcomerin konnte sie am 29. April 2017 den 1. Platz bei der Neuling-Meisterschaft im Bodybuilding in Wels belegen.
Bereits in ihrer Schulzeit in Neudau wurde ihr Interesse am Sport geweckt und auch von den Schulen der Marktgemeinde gefördert. Dies führte dazu, dass Andreea Osvat, die mittlerweile zwar in Fürstenfeld wohnt und auch dort bei der Parfümerie-Abteilung Müller arbeitet, nach eigenen Angaben im Herzen aber unverändert Neudauerin geblieben ist, dem sportlichen Grundgedanken der Marktgemeinde auch heute noch folgt. Die fitnessbegeisterte junge Dame entschloss sich vor nunmehr 2 Jahren, als Bikini-Athletin auf professioneller Ebene ihr Glück zu versuchen. Im Fitnessstudio „FitnessWorld“ in Fürstenfeld trainiert die 27-Jährige unter Aufsicht der Studioinhaber Susi und Peter nicht wie andere Mädchen und Frauen auf dem Laufband, sondern mit freien und schweren Gewichten, um ihren Körper nach ihren Vorstellungen zu formen. Nach rund einem Jahr Muskelaufbau musste Andreea Osvat schließlich 16 Wochen lang ihre Wettkampfdiät durchhalten, um danach in Wels im Rahmen der Neuling-Meisterschaft ihre geformte Muskulatur zu präsentieren. Anders als bei einem gewöhnlichen Bodybuilding-Wettkampf zählt bei den Bikini-Athletinnen die ästhetische Erscheinung von Kopf bis Fuß, keine übertriebenen Muskelberge, sondern eine durchtrainierte, aber feminine, äußere Erscheinung. Mit Hilfe ihres Trainers Christian „Lex“ Lechner konnte die ehemalige Neudauerin den 1. Platz belegen und am nächsten Tag, bei der Internationalen Österreichischen Meisterschaft, ebenfalls in Wels, einen soliden 2. Platz erkämpfen. Bereits einen Monat später trat sie im „Diamond Cup“ in Ostrava (Tschechien) erneut auf die Bühne und belegte gegen internationale Konkurrentinnen den hervorragenden 5. Platz. Die weitere Karriere schaut damit vielversprechend aus, wobei die ehemalige Neudauerin…

Source:: Meinbezirk.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.