Fußball-Landespokal : Premiere mit Happy End

<a target="_blank" rel="nofollow" href="http://www.mz-web.de/sport/fussball-landespokalpremiere-mit-happy-end-28161224?dmcid=f_yho_Sport“ ><img width="150" src="http://www.mz-web.de/image/28161162/4×3/300/225/36a50c2652fadb7362f0784710d46d13/WD/71-120808275null13-08-2017-17-56-20-056-.jpg“>

Der Sportclub Naumburg (SCN) hat das erste Pflichtspiel seiner noch jungen Geschichte – der Verein existiert erst seit dem 1. Juli dieses Jahres – gewonnen. Dank des 1:0-Erfolgs gegen Verbandsliga-Aufsteiger Rot-Weiß Thalheim ziehen die Domstädter in die zweite Hauptrunde des Landespokals ein und hoffen dort auf das große Los.

Das Tor des Tages fiel am Sonnabend im Stadion Saalestraße erst in der Nachspielzeit. Der dribbelstarke Louis Keita aus Mali tanzte Gästekeeper Christian Kotzbau aus, passte quer zu Neuzugang Tornik Miroyan (vom 1. FC Zeitz), und der Armenier, der für den angeschlagenen Ukrainer Mykyta Rybak eingewechselt worden war und neuen Schwung auf der rechten Seite gebracht hatte, beförderte den Ball irgendwie über die Torlinie.

Der Jubel im Lager der Schwarz-Roten – so auch die offiziellen Farben des neu gegründeten Clubs – kannte keine Grenzen. Die Premiere nach dem Zusammenschluss von NBC und 05 war geglückt. Der Sieg gegen die eine Etage höher, in Sachsen-Anhalts Oberhaus, kickenden Thalheimer war nicht unverdient, wie auch Naumburgs Trainer Jens Hädrich fand. „Ich bin sehr stolz auf die Leistung meiner Jungs. Mit diesem Erfolg haben wir Selbstvertrauen für die schweren Aufgaben in…<a target="_blank" rel="nofollow" href="http://www.mz-web.de/sport/fussball-landespokalpremiere-mit-happy-end-28161224″>Lesen Sie den ganzen Artikel bei mz-web

Source:: MZ – Sport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.