Grüße vom Dorfplatzhirsch!

By no-reply@meinbezirk.at (Christa Nothdurfter)

Dagmar und Hannes Dreiseitl - er betreibt das Geschäft in der vierten Generation - im Verkaufsraum.

THUMERSBACH/ZELL AM SEE (cn). Mit den Worten „Liebe Grüße vom Dorfplatzhirsch“ beendet Hannes Dreiseitl die individuellen SMS, die er seinen Stammkunden jedes Jahr zum Geburtstag schickt. „Dann können sie es sich aussuchen, was ihnen besser gefällt – Dorfplatz-Hirsch oder Dorf-Platzhirsch“, lacht der Chef des traditionsreichen Thumersbacher Kaufhauses.

Ein eingespieltes TeamGelacht und gescherzt wird hier offenbar auch sonst sehr gerne, wie sich beim Bezirksblätter-Besuch zeigt. Hannes Dreiseitl und seine Gattin Dagmar sowie die Verkäuferinnen Christine und Lisi sind ein schon lange eingespieltes Team, das auch gemeinsam in der Küche im ersten Stock des Dreiseitl-Hauses zu Mittag isst… und auch die Stammkunden scheinen irgendwie zur Familie zu gehören.

Besonders beliebt sind auch die Kaspressknödel Das Geschäft direkt an der Thumersbacher Straße bietet das Lebensmittel-Vollsortiment von Nah&Frisch inklusive Partyservice und Hauszustellung und beherbergt außerdem eine Tabak-Trafik, eine Lottostelle, eine Wäschereinigungs-Außenstelle sowie den Versandservice Hermes. Regelmäßig werden auch Kaspressknödel gekocht, wobei die Kunden vorab wiederum per SMS informiert werden und ihre Bestellungen aufgeben können. „Immer wieder werde ich um das Rezept gefragt, weil sie den Leuten so gut schmecken“, freut sich Dagmar Dreiseitl.

Nicht bei der Feuerwehr angerufen, sondern im Kaufhaus“Außerdem sind wir noch Kommunikationszentrum, Auskunftsbüro, Touristeninformation, Straßenmeisterei oder Feuerwehr“, ergänzt Hannes Dreiseitl. Wie das? „Nun, kürzlich zum Beispiel deponierte jemand bei uns im Geschäft seine Beschwerde, dass ein Baustellenschild nicht richtig platziert sei. Oder einmal hat jemand nicht bei der Feuerwehr, sondern bei uns angerufen, dass es zuhause brennt. Dann rufe ich halt in der Stadtgemeinde an bzw. bei der Feuerwehr – dort bin ich ohnehin auch dabei.“

Ein echter TausendsassaAuch sonst ist der 52-jährige…

Source:: Meinbezirk.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.