Klarer Sieg im DFB-Pokal: Sabitzer ebnet Leipzig den Weg in Runde zwei

Vizemeister RB Leipzig hat mit einem glanzlosen Auftritt die 2. Runde des DFB-Pokals erreicht.

Der Champions-League-Teilnehmer war gegen den unbekümmerten Sechstligisten Sportfreunde Dorfmerkingen eine Halbzeit lang überhaupt nicht bei der Sache, erst durch eine kleine Leistungssteigerung nach der Pause und den Kräfteverschleiß bei den Amateuren gab es ein am Ende standesgemäßes 5:0 (1:0).

Eine Woche vor dem Start in die Bundesliga mit dem Spiel bei Schalke 04 (Samstag, 18.30 Uhr/Sky) sind die Sachsen von ihrer Bestform aber offensichtlich noch ein gutes Stück entfernt.

RB Leipzig im DFB-Pokal: Marcel Sabitzer ebnet den Weg

Vor 10.460 Zuschauern in der Ostalb-Arena des Drittligisten VfR Aalen, einst Station von Leipzigs Trainer Ralph Hasenhüttl, gingen die Gäste durch Marcel Sabitzer in Führung (4.), spielten gegen die respektlosen Amateure dann aber unkonzentriert und pomadig. Timo Werner scheiterte zudem noch mit einem Foulelfmeter an Torhüter Christian Zech (25.). Nach dem zweiten Treffer von Sabitzer (47.) ging dem Sechstligisten zusehends die Puste aus. Die weiteren Tore erzielten Werner (56.), Yussuf Poulsen (59., Foulfmeter) und Naby Keita (65.).

Die Dorfmerkinger hatten es zuvor einmal in die 1. Runde des DFB-Pokals geschafft, dort unterlagen…Lesen Sie den ganzen Artikel bei mz-web

Source:: MZ – Sport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.