Mindestens 24 Tote nach Wahl in Kenia

By Wiener Zeitung | www.wiener-zeitung.at Nach der kenianischen Präsidentschaftswahl ist es wie befürchtet zu blutigen Zusammenstößen von Demonstranten und Polizei gekommen. Menschenrechtler melden viele Tote und kritisieren das harte Vorgehen der Sicherheitskräfte. Staatschef Uhuru Kenyatta hatte sich bei der Wahl behauptet. Seine Gegner sprachen allerdings von Wahlbetrug. Bei Protesten nach der Präsidentschaftswahl in Kenia sind Menschenrechtlern zufolge mindestens 24 Menschen getötet worden. 17 davon seien in der Hauptstadt Nairobi…

Source:: Wiener Zeitung – Welt Nachrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.