Warum sich das kreative Unternehmertum auf dem Land neu erfindet

By Dr. Alexandra Hildebrandt

2017-08-12-1502541775-5112407-RichtungswechselAusschnitt.JPG

„Macher sind für uns Menschen, die für eine Vision brennen, Dinge anpacken und die durch die Verwirklichung ihrer Potentiale Gesellschaft aktiv mitgestalten. Machertum begreifen wir als eine Haltung.“ (Kreatives Unternehmertum)

Kreatives Unternehmertum (KU) ist eine junge und gemeinnützige Bildungsorganisation, die sich mit ihren Partnern und Impulsgebern der Vision eines Unternehmertums der Zukunft und des „Gesellschaftsgestaltertums“ verschrieben hat.

Gedankengut und Haltung von Sozialunternehmertum ist dabei Teil ihrer Vision. Ausgehend von ihren Überzeugungen, wie ein Unternehmertum der Zukunft aussehen sollte, haben sie ein vielbeachtetes Manifest verfasst, mit dem sich Unternehmer und führenden Köpfe aus Wissenschaft, Kultur und Kunst beim diesjährigen Kongress „Eine Neuerfindung auf dem Land“ am 14. und 15. September 2017 auf dem Hammerhof bei Nürnberg auseinandersetzen.

Ziel ist es, den Ort in eine Anregungsarena für zukunftsfähige Bildungskonzepte zwischen Unternehmertum, Wissenschaft und Handwerk zu verwandeln und der aussterbenden Kommune Dorf eine nachhaltige Zukunftsperspektive zu eröffnen.

Seit 2010 leisten auch die nicht-kommerziellen Burgthanner Dialoge einen wichtigen Beitrag für die Kommunalpolitik, denn gerade unter den Bedingungen der Globalisierung und Digitalisierung kommt dem Regionalen die Aufgabe einer soziokulturellen Stabilisierung zu. Schirmherr ist Heinz Meyer, 1. Bürgermeister der Gemeinde Burgthann im Nürnberger Land.

Auch hier geht es um nachhaltiges Unternehmertum, um Zukunftsstrategien, um die Lebensqualität vor Ort und die Frage, wie es gelingen kann, Unmittelbarkeit, Nähe und Ursprung in unübersichtlichen Zeiten zu bewahren und eigenverantwortlich handlungsfähig zu bleiben.

Jährlich kommen im Herbst Interessierte und Entscheidungsträger aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft zusammen, um gemeinsam Antworten auf den umfassenden Wertewandel und zukunftsentscheidende Fragen zu finden. Ehrengäste waren u.a. Uschi Glas, Jutta Speidel, Michael Herberger, Tobias Wrzesinski, Waldemar Hartmann und Tim Leberecht aus dem Silicon Valley.

Der Lebenshintergrund der Referenten ist so verschieden wie ihre Themen, die jedoch ein wichtiges Wertefundament verbindet: die drei Buchstaben des Erfolges (TUN), die Kraft der Gemeinschaft sowie Hoffnung, Optimismus,

Source:: The Huffington Post – Germany

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.