Ein Marktplatz für soziale Einrichtungen

By no-reply@meinbezirk.at (Nina Meißl)

Sarah Kotopulos, Geschäftsführerin von sos menschenrechte, bewirbt ihre Kampagne „Dach über dem Kopf“ bei Vertretern der Wirtschaft.

Sachspenden, Arbeitsleistungen und Know-how im Symbolwert von 159.360 Euro wurden kürzlich in der WKOÖ getauscht. Zum neunten Mal fand der „Marktplatz Lebensnetze“ heuer statt. Insgesamt wurden dabei bereits Vereinbarungen im Wert von rund zwei Millionen Euro abgeschlossen. Das Konzept von Marktplatz Lebensnetze beruht darauf, dass nicht einfach Geld gespendet wird, sondern Sachspenden und genauso Arbeitsleistung oder Fachwissen zwischen Wirtschaftsunternehmen und sozialen Organisationen für einen symbolischen Wert Austausch finden.

Gegenseitig profitieren
Eine Stunde wurde in bunter Marktplatz-Atmosphäre verhandelt. hali Büromöbel etwa stellt dem Behindertenservice einen Tisch, den zugehörigen Rollcontainer und ein Tischpanel zur Verfügung. Dafür findet hali auf der Homepage als auch in Presseberichten des Sozial Konsulats prominente Erwähnung. Porsche Mayer Linz macht „Jugend eine Welt“ mit einem gratis Auto-Ausflug inklusive 250 Freikilometern mobil. Die Hilfsorganisation für benachteiligte Kinder bietet im Gegenzug Logo-Präsenz auf diversen Vereinsmedien und Weihnachtsgeschenke. Die Eurothermen überraschen Exit-sozial mit 15 Thermengutscheinen und können dafür deren psychosoziale Beratungsleistungen in Anspruch nehmen. Vaillant sichert dem Kinderhilfswerk ein Heizgerät inklusive kostenloser Wartung zu. Auch hier wurde als Tauschprämie die Präsenz auf allen Vereinsmedien vereinbart. „Dies sind nur einige der vielen Kooperationen, die beim 9. Marktplatz Lebensnetze zustande gekommen sind,“ berichtet Vereinsvorsitzender Baminger, der sich schon jetzt auf einen ebenso erfolgreichen Marktplatz 2018 freut. „Non-Profit-Organisationen unterstützen heißt, Menschen zu unterstützen. Und jedes Jahr erstaunt uns, in welch kurzer Zeit dies möglich ist. Innerhalb von nur einer Stunde wurde mit 159.360 Euro eine noch höhere Spendenleistung als im Vorjahr erbracht. Herzlichen Dank auch allen Helfern in der Vorbereitungsphase und während der Veranstaltung. Schön, so…

Source:: Meinbezirk.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.