Pfunds: TTC Landeck holte zwei Titel

By no-reply@meinbezirk.at (Othmar Kolp)

Int. TT Alpen-Trophy in Pfunds: Lukas Carrer (li.) im spannenden Finale gegen Mario Stöckl (re.)

PFUNDS. Endlich hat es für den Tischtennisclub Landeck bei der Internationalen TT Alpen-Trophy in Pfunds geklappt. Sieg für Lukas Carrer im A-Bewerb und als Draufgabe auch ein Sieg im Doppelbewerb. Der B-Bewerb geht an den Vorarlberger Willi Frühwirth. Wie auch im letzten Jahr holt sich der Gastgeber TTC Oberes Gericht „Brightocciput“ aus Pfunds den 3. Platz im Doppelbewerb.
Die Königsdisziplin, der A-Bewerb, geht nach sieben Jahren Alpen-Trophy endlich an einen Verein aus dem Bezirk Landeck. Lukas Carrer konnte nach 13 Begegnungen immer noch Kräfte abrufen und besiegte den ehemaligen Alpen-Trophy Sieger Mario Stöckl vom TTC Rum in einem ebenbürdigen Finalspiel mit 3:1. Carrer begann druckvoll und holte sich die ersten beiden Sätze knapp. Im dritten Satz spielte Mario Stöckl seine Routine aus – Carrer zu defensiv – 2:1. Carrer musste wieder zu seinem aggressiven Spiel finden, was ihm dann am Ende des vierten Satzes auch gelang. „Das Niveau war so hoch – es hätte bereits im Viertelfinale Schluss sein können“, so Carrer, der vor dem Finale zwei 5-Satz Partien überstehen musste. Dritte wurden David Barton und Andy Glantschnig vom UTTC Hörbranz.
Der B-Bewerb wurde von den Vorarlbergern dominiert – Willi Frühwirth traf im Finale auf seinen Vereinskollegen vom UTTC Hörbranz Uli Dötter. Frühwirth hatte am Ende mehr Luft zur Verfügung und gewann mit 3:0. Beim Spiel um Platz 3 ein Tiroler Derby. Radovan Sira vom TTC Imst schoss den Landecker Hans Schmid von den Stockerlplätzen.
Vier Vereine auf dem Siegespodest im Doppelbewerb. Ein Traumfinale boten die Landecker Carrer / Steinkeller gegen die Hörbranzer Huter / Absenger – eine Begegnung auf Augenhöhe, die der fünfte Satz entscheiden musste. Eine 2-Satz Führung nützte den Landeckern nichts – den Matchball vor Augen, mussten sie den 4. Satz ebenfalls den Vorarlbergern überlassen. Im letzten Satz zeigten sie Nerven und sicherten für den TTC Landeck den zweiten

Source:: Meinbezirk.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.