Rumänien und Bulgarien: De Maizière gegen Ausweitung des Schengen-Raums

Bundesinnenminister Thomas de Maizière sieht derzeit keine Chance auf rasche Aufnahme von EU-Staaten wie Rumänien und Bulgarien in die Schengen-Zone ohne Grenzkontrollen. Er teile zwar die Vision von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker, sagte de Maizière am Donnerstag in Brüssel. „Aber ehrlich gesagt, ist es noch ein ziemlich langer Weg.“

Juncker hatte am Mittwoch in einer Grundsatzrede angemahnt, alle EU-Staaten in das Abkommen von Schengen von 1985 aufzunehmen, mit dem die ständigen Grenzkontrollen…Lesen Sie den ganzen Artikel bei mz-web

Source:: MZ – Politik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.