Viertagesausflug nach Innsbruck

By no-reply@meinbezirk.at (Herbert Reiterer) Die Reiseteilnehmer vor dem Hotel Anreise
Früh morgens startete am 4. September 2017 der beinahe vollbesetzte Bus von Markus Reisen mit den Reiseteilnehmern der Ortsgruppe Deutschlandsberg des Pensionistenverbandes zu einer Viertagesfahrt nach Innsbruck. Über den Gleinalm-tunnel und Liezen erfolgte die Fahrt bis Wörschach. Nach dem Frühstück im „Poschenhof“ ging die Fahrt über Zell am See, Mittersill nach Kitzbühel und weiter zum Landgasthof Bocking in Söll, wo man zum Mittagessen einkehrte. Am frühen Nachmittag erreichte man nach der Weiterfahrt das Tagesziel und checkte im „Dollingerhof“ in Innsbruck ein. Mit einem kleinen Spaziergang erholten sich anschließend die Teilnehmer von der langen Anreise.
Zweiter Tag
Am zweiten Tag war das Wetter leider nicht so schön, aber bei guter Laune erfolgte die Fahrt mit dem Bus nach Pertisau am Achensee und weiter mit dem Schiff an das Nordende des Achensees, nach Scholastika. Beim „Fischerwirt“ wurde gut zu Mittag gegessen und anschließend ging es wieder mit dem Bus weiter über Bad Tölz nach Garmisch-Partenkirchen. Nach einem gemütlichen Spaziergang durch den historischen Ortskern erfolgte die Rückfahrt ins Hotel.
Dritter Tag
Am dritten Tag gab es eine interessante Altstadtführung samt Rundfahrt mit dem Bus. Im Traditionsgasthaus Löwenhaus wurde zu Mittag gegessen und anschließend ging es mit der Bahn hinauf auf den Patscherkofel. Leider zog Nebel auf und die Sicht auf die wunderschöne Umgebung konnte man nicht genießen. Nach einem kurzen Spaziergang stärkte sich die Gruppe im Schutzhaus und im Tal angekommen, schien dann wieder die Sonne.
Vierter Tag
Am letzten Tag erfolgte die Heimfahrt über den Gerlospass nach Mittersill und den Felbertauerntunnel nach Lienz. Nach dem Mittagessen im Braugasthaus erfolgte die Weiterfahrt über Möllbrücke und die A2 zu einem kurzen Zwischenstopp bei der Griffenrast Mochoritsch und danach über die Weinebene weiter nach Deutschlandsberg.
Dankesworte
Ein ganz besonderer…

Source:: Meinbezirk.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.