BMW 6er Gran Turismo im Test: Selbstständiges Überholen

By spot on

Deutlich schlanker als der Vorgänger: BMW 6er Gran Turismo

Sein Vorgänger? Ein ziemlicher Klotz, groß, schwer und wuchtig. Zumindest bei uns hat sich BMW mit dem Fünfer GT nicht viele Freunde gemacht. Deutlich besser sah es allerdings im Rest der Welt aus, vor allem im Reich der Mitte. Die Chinesen liebten den „dicken Bayern“ wegen seines präsenten Auftritts und den großzügigen Platzverhältnissen. Der Nachfolger, ab November im Handel, könnte sich auch bei uns in die Herzen fahren. Schlank und elegant, flacher, länger und leichter. Als hätte er eine erfolgreiche Diät mit anschließendem Fitness-Training hinter sich. Da macht es von der Marketing-Seite her nur Sinn, auch gleich den Namen zu ändern: Sechser Gran Turismo. Das klingt nach gediegenem Langstreckenkomfort und stilvollem Reisen. Aber Halt! Gibt es nicht schon ein Sechser Gran Coupé? Stimmt, ist aber anders positioniert. Zudem wird es nur noch kurze Zeit gebaut und dann durch die neue Achter-Baureihe ersetzt.

Ein Kofferraum wie ein Kleiderschrank

Das Kofferraum-Volumen beträgt bis zu 1.800 Liter

Der Sechser Gran Turismo basiert auf der gleichen Architektur wie Fünfer und Siebener. Vom Flaggschiff erhielt er den langen Radstand von 3,07 Metern. Entsprechend fürstlich sind die Platzverhältnisse im Fond. Business-Class. Damit dürften sogar chinesische Direktoren und Minister zufrieden sein. Doch damit nicht genug. Der Kofferraum fasst üppige 610 Liter, ein Plus von 110 Litern. Gut einen Meter breite Gegenstände können bequem hineingeschoben werden. Keine Ladekante stört, alles ist eben wie der Esszimmertisch zu Hause. Neu ist die Fernentriegelung der Sitzlehnen vom Kofferraum aus. Fallen sie nach vorne, wächst die Ladekapazität auf gigantische 1.800 Liter. Das schaffen manche Kombis in dieser Klasse nicht, inklusive des hauseigenen Bruders Fünfer Touring. Wer also vom Design her Kombis nicht zu seinen Favoriten zählt, ist mit dem Sechser Gran Turismo bestens bedient. Etwas Gewöhnung verlangt lediglich die Handhabung mit

Source:: The Huffington Post – Germany

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.