Lasselsdorfer Martinifeier im Doppelpack

By no-reply@meinbezirk.at (Gerhard Langmann)

Hurra - wir haben die Buttergans gefunden

Beim Kindergarten Rassach ist es eine liebe Tradition, den Namenstag des Heiligen Martin ordentlich zu begehen. Gleich zwei Mal: Am Vormittag feierten die Kinder das Laternenfest im Kindergarten, am Abend wanderten sie von Haus zu Haus durch die dunkle Nacht. Anschließend traf sich die Runde in der Festhalle Rassach zu einem gemütlichen Beisammensein mit Imbiss und Getränken.
Das Motiv der heurigen Laternen? Hände. Wie das Jahresthema „Miteinander wachsen“ sollen sie die Rücksichtnahme und das Zugehen auf den Nachbarn darstellen. Das „Hände reichen“ war auch Inhalt des von den ABC-Kindern vorgeführten Martinsspiels. Auch die jüngeren Kinder brachten sich ein, ihr Fingerspiel handelte vom Basteln einer Laterne und von der Überraschung, wie hell ihr Licht durch die dunkle Nach leuchtet.
Pastoralassistent Michael Reinprecht umriss in seiner Darstellung des Heiligen Martin die Legenden, die sich um sein Wirken ranken. Die schnatternden Gänse sprach er ebenso an wie die Bestellung zum Bischof und das Teilen des Mantels als Geste des Händereichens. Gleichzeitig segnete er die im Rund aufgestellten Laternen der Kinder.
Mit dem Suchen der traditionellen Buttergans und der anschließenden Jause war die kleine Feier noch nicht vorbei. Zur Überraschung wartete auf die Kinder ein Schattentheater, in dem von Leiterin Bettina Kleinhappel und Pädagogin Maria Sommer nochmals das Leben des Heiligen Martin ausgeleuchtet wurde.

Source:: Meinbezirk.at

(Visited 3 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.