Nächtliche Party im Kindermuseum

By no-reply@meinbezirk.at (Christoph Hofer)

Nächtliches Familienglück im Kindermuseum: Thomas Stoirer mit Geburtstagskind Lilly und ihrem Bruder Felix“> „Wer hat Lust, selbst eine Pizza zu machen?“ Die Antwort folgt noch in derselben Sekunde: „Iiiiich“, rufen zwölf Kinderstimmen gleichzeitig.
Nein, wir befinden uns nicht in einer Küche, sondern im „FRida & freD“, dem Grazer Kindermuseum. Es ist Freitagabend, nach 19 Uhr, eigentlich hätte das Museum bereits geschlossen. In diesem speziellen Fall wurde jedoch eine Ausnahme gemacht.

Pizza-Spaß im Museum
Im Rahmen des großen WOCHE-Sommergewinnspieles „Das gibt es nur bei uns“ hat Johann Stoirer das große Los gezogen und durfte sich auf den Spuren von Filmstar Ben Stiller wähnen und einmal „nachts im Museum“ bleiben. Dieses einmalige Erlebnis schenkte er seiner Nichte Lilly, die im Kindermuseum mit elf Freunden ihren zwölften Geburtstag nachfeiern konnte.
„Als sie von der Möglichkeit erfahren hat, im Museum zu feiern und zu übernachten, gab es kein Halten mehr“, sagt Vater Thomas Stoirer, der als Aufsichtsperson fungierte. Beim Belegen der Pizza gab’s dann freie Hand, gemeinsam wurde mit den „FRida & freD“-Betreuern im Labor gespeist.

Auf großer Suche
Wer aber glaubt, dass Lilly und ihre Freunde nach dem Essen müde waren, der irrt. Die Nachtruhe um 22 Uhr war noch in weiter Ferne, genug Zeit für eine vom Kindermuseum organisierte Schnitzeljagd. Das ganze Areal wurde zum Spielfeld, nach Hinweisen suchten die Kinder unter anderem in einem großen Zelt, das zur aktuellen Ausstellung „Zirkus FRidanella & freDissimo“ gehört.
„Das war ein unglaubliches Erlebnis, diesen Geburtstag werde ich nie mehr vergessen“, sagte eine glückliche Lilly, ehe im Kindermuseum dann doch die Lichter ausgingen …

Source:: Meinbezirk.at

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.