Mit diesem Trick macht ihr euer Crowdinvestment sicherer

By Johannes Ranscht

Johannes Ranscht, Geschäftsführer Mezzany

Anlagen in Crowd-Investments entwickeln sich zunehmend zu einer veritablen Alternative neben klassischen Investitionskanälen. Schwarminvestments wird trotzdem noch oft der Ruf der Risikoanlage zugeschrieben. Mit der richtigen Strategie können aber auch eher sicherheitsorientierte Anleger mit Crowdinvestments eine effektive Risikostreuung erzielen.

Viele Wege führen zur Crowd

Der klassische Fall sieht so aus: Ihr wendet euch mit einem Investitionsvorhaben an euren Bankberater, der dann eine Portfoliostrategie vorschlägt. Beispielsweise fünf Prozent in Gold zu investieren, 30 Prozent in Aktien, 20 Prozent in Immobilien und so fort – je nach Risikofaktor und Kundenwunsch. Crowdinvestments sind seitens der Investoren dabei zwar in vielen Fällen schon Teil ihres Portfolios, meistens werden sie jedoch unabhängig getätigt. Besonders für Privatanleger steht neben einer guten Rendite und festen Zinsen aber auch eine flexible und unkomplizierte Investmentmethode im Vordergrund. Crowdinvestment-Plattformen bieten in puncto Nutzerfreundlichkeit große Vorteile. Wichtig ist dabei: Aufmerksam sein und sich nicht von unrealistischen Versprechen blenden lassen. Renommierte Anbieter führen sorgfältige Prüfungen ihrer angebotenen Projekte und Firmen durch; das erhöht die Sicherheit des Investments.

Der Trend zum Crowdinvestment kommt nicht von ungefähr: Schon mit kleinen Investitionssummen lassen sich attraktive Renditen erzielen. Dabei bleiben die Laufzeiten kurz, meist unter 36 Monaten. Darüber hinaus wird auch für kleinere Privatanleger ein Zugang zu Märkten geschaffen, die sonst nur professionellen Investoren vorbehalten sind. Die Auswahl der Unternehmen ist somit nicht mehr auf börsennotierte Firmen begrenzt.

Vernetzung der Plattformen steigert die Investmentqualität

Ähnlich wie eine reine Aktienanlage kann auch ein reines Crowdinvestment-Portfolio verlässliche Möglichkeiten zur Diversifizierung bieten. Die Ausrichtungen und Risikoniveaus der einzelnen Anlageoptionen sind nämlich bei Weitem nicht einheitlich. Vom innovativen Startup über Großfirmen bis hin zu Immobilien — eine breite Masse verschiedener Unternehmen und Branchen sind bereits im Bereich Crowdfunding zu finden, Tendenz steigend. Die meisten

Source:: Business Insider.de

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.