Deutscher stirbt tragischen Tod in Lappland: Pilot von Flugzeugtür erschlagen

KITTILÄ (FINNLAND) –
Ein deutscher Pilot wollte gerade die Tür seines Flugzeugs öffnen, als diese ihm mit voller Wucht entgegenkam. Er war sofort tot.

In Kittilä, im finnischen Teil Lapplands, ist ein deutscher Pilot von einer Flugzeugtür erschlagen worden. Der 50-Jährige habe die Tür des Privatjets öffnen wollen, als sie ihm mit voller Wucht entgegenschlug, sagte ein Sprecher der Sicherheitsbehörde Otkes am Montag der Deutschen Presse-Agentur.

Offenbar war die Tür, welche sich von oben nach unten öffnet, regelrecht nach aussen geschellt. Der Mann war sofort tot. Einige Teile der Tür flogen bis zu zehn Meter weit.

Zum Zeitpunkt des tragischen Unfalls waren keine Passagiere an Bord des Jets. Laut der finnischen Zeitung „Ilta-Sanomat» waren jedoch drei Flugbegleiter in der Maschine.

Amerikaner untersuchen Unglücksfall

Nun werde das System untersucht, das den Kabinendruck regelt. Möglicherweise sei der Druck im Flugzeug zu hoch gewesen. Dafür werden Spezialisten aus den USA beigezogen. Denn der betroffene Jet vom Typ Gulfstream G 150 wurde dort gebaut.

Das Flugzeug war in Österreich registriert und wurde laut den finnischen Behörden von einer deutschen Firma betrieben. (nbb)

Source:: Blick.ch – Ausland

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.