Handball-EM 2018: Deutsche Handballer starten mit klarem Sieg

<a target="_blank" rel="nofollow" href="https://www.stern.de/sport/sportwelt/handball-em-2018deutsche-handballer-starten-mit-klarem-sieg-in-em-7820404.html?utm_campaign=sport&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard“ >

Vom 12. bis 28. Januar findet in Kroatien die Handball-EM 2018 statt. Das deutsche Team um Bundestrainer Christian Prokop geht als Titelverteidiger ins Turnier und bekommt es in der Vorrunde in Gruppe C mit den Teams aus Montenegro, Slowenien und Mazedonien zu tun. Zwar gehört Deutschland zum Favoritenkreis, die größten Chancen auf den Titel werden allerdings Weltmeister Frankreich eingeräumt. Handball-Fans können die <a target="_blank" rel="nofollow" title="Mission Titelverteidigung: So sehen Sie die Handball-EM in Kroatien im TV oder Livestream" href="https://www.stern.de/sport/handball-em-2018so-sehen-sie-die-spiele-im-tv-oder-livestream-7819768.html?utm_campaign=sport&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard“ target=“_blank“>Auftritte des DHB-Teams allesamt im TV oder Livestream verfolgen.

Der stern hält Sie über die aktuellsten Nachrichten und Informationen rund um die Handball-EM 2018 auf dem Laufenden:

+++ 13. Januar: Deutschland mit mühelosem Sieg +++

Die deutschen Handballer sind mit einem lockeren Auftakterfolg in die Europameisterschaft in Kroatien gestartet. Gegen den klaren Außenseiter Montenegro setzte sich der Titelverteidiger am Samstag problemlos und klar mit 32:19 (17:9) durch. Die Mannschaft von Bundestrainer Christian Prokop legte damit schon früh die Grundlage für den Einzug in die Hauptrunde.

Bester Werfer der DHB-Auswahl in der mit rund 4000 Zuschauern nur spärlich besetzten Arena in Zagreb war Kapitän Uwe Gensheimer mit neun Treffern. Mit einem weiteren Sieg am Montag (18.15 Uhr/ARD) gegen Slowenien wäre der Einzug in die nächste Runde des Turniers bereits perfekt. Montenegro dagegen muss weiter auf seinen ersten Sieg bei einer EM überhaupt warten.

+++ 12. Januar: Kroatien startet erfolgreich – Frankreich siegt spät +++

Gastgeber Kroatien ist mit einem Prestige-Erfolg in die Handball-Europameisterschaft gestartet. Im hitzigen Duell mit Nachbar Serbien setzten sich die Kroaten am Freitagabend in Split deutlich mit 32:22 (14:9) durch. Im ersten Topspiel des Turniers wendete Weltmeister Frankreich eine Auftaktpleite gerade noch ab. Gegen Mitfavorit Norwegen gewann die Mannschaft von Trainer Didier Dinart dank eines späten Tores von Michael Guigou mit 32:31 (15:17).

Deutschlands Testspielgegner Island war zuvor ebenfalls mit einem Achtungserfolg gestartet.

Source:: Stern – Sport

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.