Panik nach Fehlalarm: Falsche Raketenwarnung auf Hawaii

By jg / dpa

Sicherheitszentrale des US-Militärs auf Hawaii

Ein falscher Raketenalarm hat am Samstag den im Pazifik gelegenen US-Bundesstaates Hawaii in Angst und Schrecken versetzt.

Das ist passiert:

► Die Katastrophenschutzbehörde EMA des Bundesstaats hat am Samstag eine SMS-Nachrichten an die Bevölkerung gesendet.

► Darin wurde vor einer Rakete gewarnt, die im Anflug auf Hawaii sei.

► “Dies ist keine Übung”, hieß es in der Nachricht am Samstagmorgen (Ortszeit).

AO I JUST GOT AN ALERT THAT THERE IS A BALLISTIC MISSILE TOWARDS HAWAII WHAT pic.twitter.com/TIMLnqmTKS

— jayn (@rveIvts) January 13, 2018

Darum ist es wichtig:

Die Nachricht verbreitete Panik. “Das war schrecklich, wir haben alle nach Schutz gesucht”, schrieb ein Hawaiianer auf Twitter. Sein Sohn habe gesagt: “Papa, ich dachte, wir müssen sterben.”

My 10-year-old said, “Dad, I thought we were going to die.”

— Chris Gaither (@cgaither) January 13, 2018

Die Behörde korrigierte ihre eigene Nachricht wenig später. “Keine Raketenbedrohung für Hawaii”, hieß es in der kargen Botschaft. Auch die US-Streitkräfte teilten mit, es gäbe keine Anzeichen für eine Raketenbedrohung.

Was ihr noch wissen müsst:

Wie das Weiße Haus mitteilte, war US-Präsident Donald Trump auf dem Golfplatz, als die Fehlwarnung in Hawaii ausgesendet wurde.

► Zum Glück, unkten einige US-Journalisten auf Twitter – schließlich hatte Trump in jüngster Vergangenheit öfter mehr oder weniger direkt mit seinem atomaren Waffenarsenal gedroht.

Imagine if a false nuclear alarm flashed while Fox and Friends was on

— David Frum (@davidfrum) January 13, 2018

Source:: The Huffington Post – Germany

(Visited 11 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.