Davos wartet auf Donald Trump: Aufregung im Alpenstädtchen

By Aline Wüst

Der Secret Service kurvt durch den Ort, der Landammann ist stolz und der Sicherheitsmitarbeiter hofft auf ein Selfie: Davos ist im Trump-Fieber.

Irgendjemand hat die Musik aufgedreht. Für einen Moment liegt ein amerikanisches Liebeslied in der Luft, während eine Eiskunstläuferin auf dem Davoser Dorfsee ihre Runden dreht und die Sonne hinter den Bergen versinkt. Romantisch ist das nicht. Denn hinter dem See trampelt die Schweizer Armee durch den Schnee. Ihre Mission: Abstellgitter installieren. Überall. Nichts darf ungesichert bleiben. Nun umso mehr. Schliesslich kommt der 45. US-Präsident ans 48. Weltwirtschaftsforum.

26 Mitarbeiter von Donald Trump sind bereits hier. Die Vorhut. Gerade hat sich der Secret Service in der nahen Spar-Filiale mit Coca-Cola und Snacks eingedeckt, gut gelaunt verschwinden die Amerikaner im Hotel Seehof.
Gerade hat ihr Präsident wirtschaftlich schlechter gestellte Regionen dieser Welt als Drecksloch-Länder bezeichnet, nun nehmen die Herren und wenigen Damen die Luxusunterkünfte in Davos unter die Lupe.Trumps Mitarbeiterin im weissen Skipulli sagt in der Lobby des Seehofs auf Nachfrage höflich: „Davos is a beautiful city», man werde hier sicher etwas Passendes für ihn und seine Delegation finden.

Die Aufmerksamkeit der Welt richtet sich auf Davos

Excited vom Trump-Besuch ist das offizielle Davos. Tarzisius Caviezel, Landammann sagt: „Trump kommt nicht irgendwohin in der Schweiz. Er kommt nach Davos.» Ein bisschen stolz dürfe man schon sein.

Caviezel führt durch die Räume seines Rathauses an Hugo, dem ausgestopften Rothirsch vorbei. Er zückt sein Handy, zeigt ein privates Foto – er mit erlegtem Hirsch. Ein Stück davon würde er aus seiner Tiefkühltruhe holen und Trump auftischen. Er lacht. Ob er Trump überhaupt sehen wird? „Keine Ahnung!» Klar ist für Caviezel, dass Davos ein guter Gastgeber sein wird. Für alle. Auch die Demonstranten. Fraglich allerdings, ob die überhaupt bis nach Davos durchkommen.

Für Ernst Wyrsch, Hotelleriesuisse-Präsident Graubünden, ist der Besuch des

Source:: Blick.ch – Wirtschaft

(Visited 3 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.