Der Miesbachgarten soll zum Blütenmeer werden

By no-reply@meinbezirk.at (Karl Pufler)

Eine Ruheoase ohne Kinderspielplatz soll der Miesbachgarten werden. Bei der Planung waren die Anrainer dabei.“> MEIDLING. Noch im Dezember lud Bezirksvorsteherin Gabriele Votava die Anrainer in der Vivenotgasse zu einem Treff. Thema war die Umgestaltung des Miesbachgartens. Einzige Vorgabe war, eine Ruheoase zu schaffen.

„Dies entsprach auch dem Wunsch der Bevölkerung“, so Votava. Die Anrainer zeigten sich glücklich, dass der Garten künftig mit einem zwei Meter hohen Zaun versehen und nachts zugesperrt wird. Die Jugendlichen, die den Park oft auch nachts lautstark nutzten sind den Anrainern ein Dorn im Auge. Für sie soll nach der Umgestaltung der Schedifkaplatz neu arrangiert werden.

Bäume sollen bleiben
Den Anrainern war wichtig, den Baumbestand zu erhalten. Bis auf fünf Bäume, die aus Sicherheitsgründen ersetzt werden, geht auch dieser Wunsch in Erfüllung.

Weiters soll der Garten zur Ruhezone avancieren. Das heißt, der Spielplatz wird entfernt. Kein Problem, so Votava, denn der nahe Sechterpark wird für Kinder mit Schaukeln und mehr ausgestattet. Dafür bekommt der Miesbachgarten auch Beete, die das Jahr hindurch farbige Blüten tragen und so auch Schmetterlinge anziehen sollen.

Infoveranstaltung folgt
„Um den Anrainern, die bei der Infoveranstaltung nicht dabei waren, eine Chance zur Mitbestimmung zu geben, haben wir einen Briefkasten am Park aufgehängt“, so Bezirkschefin Votava. Leider wurde dieser des Öfteren abmontiert und beschmiert. „Hoffentlich wurden keine Vorschläge entfernt“, so Votava, die sich über diese Vandalen-Aktion verägert zeigte.

Die nächste Infoveranstaltung findet am 19. Februar 2018 um 17.30 Uhr im Amtshaus, Hufellandgasse 2 im Ferdinand-Kral-Saal statt. Der Umbau startet nach Fertigstellung des Sechterparks voraussichtlich im Herbst 2018.

Source:: Meinbezirk.at

(Visited 8 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.