Frostiger Januar

By no-reply@meinbezirk.at (Hildegard Stauder)

Die allgemeinen Bauernregeln, Weisheiten
und Wetterregeln für den ersten Monat des Jahres:
„JANUAR“

Ohne Schlittschuh und Schellengeläute –
ist der Januar ein böses Heute.

Im Januar Regen, wenig Schnee –
tut Saaten, Wiesen und Bäumen weh.

Ist der Januar hell und weiß –
wird der Sommer sicher heiß.

Nebel im Januar –
deutet auf ein nasses Jahr.

Wächst das Korn im Januar –
wird es auf dem Markte rar.

Wenn es im Januar donnert über dem Feld –
kommt später noch die große Kält.

Januar warm – Gott erbarm!

Januar muss vor Kälte knacken –
wenn die Ernte gut soll sacken.

Wächst das Gras im Januar –
wächst es schlecht das ganze Jahr…

Source:: Meinbezirk.at

(Visited 5 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.