Lexikon des unnützen Wissens: Was Klarinetten, Tennisschläger und Motorräder verbindet

By no-reply@meinbezirk.at (Dieter Demmelmair)

Heute im Jahr 1690 wurde in Nürnberg von einem gewissen Johann Christoph Denner die erste Klarinette hergestellt. Denner war ein Instrumentebauer, seine Firma genoss damals bereits einen guten Ruf über den deutschen Sprachraum hinaus.

Einer der größten Instrumentebauer, der auch Klarinetten herstellt, trägt einen Namen, den man vor allem aus einer ganz anderen Branche kennt: Yamaha. Tatsächlich begann die Firma, die ja auch Motorräder herstellt, mit dem Bau von Musikinstrumenten. Und auch das nur zufällig. Gründer war Torakusu Yamaha (1851 bis 1916). Er war eigentlich Experte für die Reparatur medizinischer Geräte. Diesen Job übte er auch 1887 in der Stadt Hamamatsu aus, als in der dortigen Volksschule das Harmonium kaputt wurde.

Niemand konnte das Instrument reparieren, davon hörte schließlich der Herr Yamaha. Er nahm sich der Sache an, war rasch begeistert vom Aufbau und den Funktionen des Instruments, reparierte es und gründete ein Jahr später eine Firma, die solche Instrumente herstellte. Im Jahr 1900 baute man das erste Piano, 1902 den ersten Flügel. Alles aus Holz natürlich, womit man Know-How hatte, um ein Jahr später auch Holzmöbel herzustellen.

1912 produzierte man die erste Mundharmonika, es folgte der Plattenspielervorläufer Phonograph (1822), die Orgel (1932) und die akustische Gitarre (1942). 1954 entschied man sich, auch Motorräder zu bauen, es folgten u. a. auch Schlagzeuge, Mischpulte und – weil es so gut dazupasst – auch Tennisschläger …

Und das ist nur ein kurzer Auszug aus dem Programm des Milliardenunternehmens. Begonnen hat alles nur mit einem Zufall …

Stichwort Zufall: Im Oktober 1974 stießen in Worcester/England zwei Autos zusammen. Beide Fahrer blieben unverletzt. Nachdem sie ausgestiegen waren, überreichten sie sich ihre Visitenkarten. Dabei stellte sich heraus, dass beide mit Vornamen Frederik und mit Nachnamen Chance hießen. „Chance“ ist übrigens das englische Wort für „Zufall“.

Source:: Meinbezirk.at

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.