Mehrheit der Deutschen erwartet von SPD Zustimmung zur GroKo

By Jürgen Klöckner

Die Mehrheit der Deutschen wünscht sich, dass der SPD-Parteitag den Verhandlungen zu einer Großen Koalition zustimmt.

Das ist passiert:

► Das Meinungsforschungsinstitut Infratest-dimap hat im Auftrag der “Bild am Sonntag” 500 Deutsche zur GroKo befragt.

60 Prozent wünschten sich demnach, dass der SPD-Parteitag den Verhandlungen zustimmt, 30 Prozent wollen das nicht.

► Dass CDU/CSU und SPD in ihren Vorgesprächen vereinbart haben, keine Steuern zu erhöhen, finden 71 Prozent richtig (dagegen: 20 Prozent).

► Dass mehr Geld an die EU fließen soll, finden 53 Prozent falsch (richtig: 37).

Darum ist es wichtig:

Die Umfrage erhöht den Druck auf die Sozialdemokraten, die am 21. Januar im Bonn einen Bundesparteitag über die Aufnahme förmlicher Koalitionsverhandlungen entscheiden lässt.

Dabei gibt es zwei Optionen:

► Falls der Parteitag den Weg für Verhandlungen frei macht, stimmen am Ende noch die Mitglieder in ihrer Gesamtheit über den dann auszuhandelnden Koalitionsvertrag ab.

► Falls sich die Delegierten gegen Koalitionsgespräche aussprechen, könnte dies zu Neuwahlen führen, bei denen die SPD ein noch deutlich schlechteres Ergebnis als im September 2017 befürchten muss.

Was ihr noch wissen solltet:

Es gibt erheblichen Widerstand in der SPD gegen eine Große Koalition.

► Bei der ersten Basisbefragung über das Sondierungsergebnis sprach sich am Samstag auf einem Landesparteitag der SPD Sachsen-Anhalts in Wernigerode eine hauchdünne Mehrheit gegen eine Neuauflage von Schwarz-Rot aus.

Zudem fordern führende Sozialdemokraten Nachbesserungen der Sonderiungsergebnisse.

Source:: The Huffington Post – Germany

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.