So stehts um die Stars vor den Australian Open: Federer und die drei grossen Fragezeichen

By Marc Ribolla

Als einziger der langjährigen Topspieler tritt Titelverteidiger Roger Federer (36) mit Selbstvertrauen an den Australian Open an. Stan Wawrinka, Novak Djokovic und Rafael Nadal wissen nicht, woran sie sind.

Die Federer-Zwillinge Charlene und Myla (8) und ihre jüngeren Brüder Leo und Lenny (3) haben schon zwei Tage vor dem Start in die Australian Open in Melbourne ihre Gaudi. Sie dürfen ihrem Papi Roger am Samstag am Kids Day im Publikum zuschauen. Federer albert dabei in der Rod-Laver-Arena mit Comic-Superheld Spiderman herum.

Es ist ein Treffen auf Augenhöhe. Denn Federer ist in seiner aktuellen sportlichen Verfassung und Form ein Tennis-Superheld und heisser Kandidat auf die Titelverteidigung. Der 36-Jährige hat die Saison brillant begonnen und zusammen mit Belinda Bencic den Hopman Cup gewonnen. Bei seinen vier Einzel-Siegen über Yugita Sugita, Karen Chatschanow, Jack Sock und Alexander Zverev überzeugt Federer. Auch körperlich scheint der 19-fache Grand-Slam-Sieger total fit zu sein.

Alles Roger für die 19. Australian Open seiner Karriere, die er schon fünfmal gewinnen konnte. Am Dienstag legt Federer (ATP 2) in Runde eins gegen den Slowenen Aljaz Bedene (ATP 51) los. Seine langjährigen Rivalen hingegen sind nicht derart selbstbewusst. Sowohl um Stan Wawrinka, Rafael Nadal als auch Novak Djokovic gibts Fragezeichen bezüglich Form und Gesundheit.

Wawrinka noch mit Schmerzen

Zweimal muss Wawrinka (32, ATP 9) in den letzten zwei Wochen sein Comeback kurzfristig verschieben. Zuerst die Teilnahme am Show-Turnier in Abu Dhabi, dann bei der „Tie Break Tens» letzten Mittwoch in Melbourne. Erst am Samstag entscheidet sich Stan definitiv die Australian Open zu spielen.

„Ich fühle mich besser, auch wenn ich körperlich noch nicht auf dem Niveau bin, das ich mir wünsche. Überhaupt spielen zu können, ist schon ein Sieg. Es war gut, von den Top-Stars gepusht zu werden», sagt er.

Zu seinen Trainingspartnern zählten diese Woche unter anderem Rafael Nadal, Novak

Source:: Blick.ch – Sport

(Visited 3 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.