Wahl des Bereichsfeuerwehrkommandos Leibnitz

By no-reply@meinbezirk.at (Herbert Putz)

Wahlleiter LFR Engelbert Huber, OBR Josef Krenn und BR Friedrich Partl

Keine personelle Überraschung bei der Wahl des Bereichsfeuerwehrkommandanten und seines Stellvertreters. Feuerwehren sagen Ja zu Josef Krenn und Friedrich Partl.

Im Bezirk Leibnitz wurde in Vogau (Marktgemeinde Straß) zum großen Urnengang im Feuerwesen geladen. Zur Wahl stand das Bereichsfeuerwehrkommando Leibnitz (Kommandant und Stellvertreter), sie vertreten fast 4.000 Feuerwehrmitglieder, die in den 58 Feuerwehren (56 freiwillige und zwei Betriebsfeuerwehren) aktiv sind.

Am 12. Jänner 2018 fand turnusmäßig (im Fünf-Jahres-Rhythmus) die Wahl des Bereichsfeuerwehrkommandanten und des Bereichsfeuerwehrkommandanten –Stellvertreters statt. Wahlberechtigt sind; auf Ortsebene (Kommandant und Kommandant-Stellvertreter), auf der Ebene des BFV Leibnitz die Abschnittskommandanten, Vertreter der Betriebsfeuerwehren, sowie Bereichsfeuerwehrkommandant und dessen Stellvertreter. 118 Feuerwehrfunktionäre waren laut Statuten des Landesfeuerwehrgesetzes stimmberechtigt. Die letzte Wahl fand am 26. April 2013, in Hengsberg statt.

107 Feuerwehrfunktionäre aus dem BFV Leibnitz schritten im Kultursaal Vogau zur Wahlurne, um ihre Stimme und somit ihre Führung für die nächsten fünf Jahre zu wählen.

Unter dem Vorsitz von Landesfeuerwehrrat Engelbert Huber wurde die Wahlversammlung eröffnet.

Wahlgang:

Alle eingebrachten Wahlvorschläge lauteten auf das amtierende Kommando – OBR Josef Krenn (Wahl zum Bereichsfeuerwehrkommandanten) und auf BR Friedrich Partl (Wahl zum Bereichsfeuerwehrkommandanten-Stellvertreter) -, beide stellten sich der Wahl.

Nach dem allgemeinen Wahlprozedere, dieses sieht vor, das die Wahlwerber persönlich zu den Wahlberechtigten sprechen, und einen Auszug ihrer letzten fünf Jahre darbrachten, wurde um das Vertrauen für die nächste Funktionsperiode gebeten.

OBR Josef Krenn und BR Friedrich Partl wurden mit einem starken Votum für die nächsten fünf Jahre ausgestattet, beide nahmen die Wahl an, dankten für das Vertrauen und…

Source:: Meinbezirk.at

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.