Das meint BLICK zur Pleite gegen ManCity: Der FCB ist auf dem Mond gelandet!

By Michael Wegmann, stv. Fussball-Chef

Die FCB-Niederlage gegen Manchester City ist wie eine Mondlandung, schreibt der stv. Fussball-Chef, Michael Wegmann.

Die Mission der Basler schwierig zu nennen, wäre noch untertrieben gewesen. Sie wollten gegen ManCity die Champions-League-Sterne vom Himmel holen. Doch es muss sich für sie angefühlt haben, als seien sie für 90 Minuten auf dem Mond gelandet.

Da, wo der Ball schneller und präziser gespielt wird. Da, wo jeder Fehler brutal bestraft wird. Da, wo De Bruyne, Agüero und Gündogan zaubern. Bis sich der Schweizer Meister ans horrende Tempo der millionenschweren Superstars gewöhnt hat und dagegenhält, liegt er schon mit 0:3 im Hintertreffen.

Dass Schiri Eriksson noch vor dem 0:1 einen Penalty für Oberlin hätte pfeifen sollen, wird nebensächlich. Zu über­legen sind die Gäste.

So eine Mondlandung kann für Direktbeteiligte qualvoll sein. Für neutrale Zuschauer ists ein Genuss.

Und weil die ManCity-Ersatzspieler wohl schon im Voraus wissen, welch Spektakel ansteht, richten sie sich auf der Bank ein, als würden sie zu Hause vor dem TV herum­lümmeln. Sie kuscheln sich in warme Decken und verteilen Bettflaschen. Ein Wunder, dass sie keine Popcorns herumreichen!

Source:: Blick.ch – Sport

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.