Verlust

By no-reply@meinbezirk.at (Samsara Lukasser) Bei allem Respekt,
Ich muss mich doch schaemen fuer alle gebeorenen Frauen, taetig in Dienstleistungsberufen, die lieber still leiden. Entsetzt bin ich ueber deren Angst Frauen zu sein. Dieser pseudomoralische Druck Nichtfauen ueber geborene Frauen zu stellen ist langsam nicht mehr tragbar. Es ist doch kein Wunder, dass Maenner Jahrzehnte ihre Partnerinnen beluegen. In diesem Staat wird man ja schon als verrueckt bezeichnet wenn man sich erdreistet einen Zebrastreifen zu fordern. Himmel, ich kann mir nicht vorstellen wie schrecklich es fuer ein Kind sein muss immer nur zu luegen. Ah, oh doch das kann ich, denn ich bin jetzt eine Frau. Und als ich ein Kind war, ein geborenes Maedchen, da musste ich mir viel gefallen lassen. Und ich wurde gezwungen zu luegen. Ich kann es also verstehen. Auch dass die Gerichte oft gegen die Opfer entscheiden. Immerhin sind die Taeter ja meistens recht wohlhabend. Und die Opfer allein.
So gesehen kann ich verstehen, dass man jemanden beluegt bevor man heiratet. Denn , ich bin ehrlich. Ich haette nicht einen Transvestiten geheiratet. Will ich eine Frau heiraten- heirate ich eine Frau. Ich denke das ist mein Recht.
Fakt ist also:
Auf Grund der Intolleranz des oesterrreichischen Staates sehen sich betroffene Transgenderkinder gezwungen sich taeglich durch ein falsches Leben zu keampfen. Dies mag im ersten Moment nicht als besonders weitreichend erscheinen. Allerdings wachsen diese Personen herean, werden zu fortpflanzungsfaehigen Individuen. Und finden vielleicht einen Partner. Und frueher oder spaeter ist dann dieser Partner ….etwas mitgenommen.
Ich bin der Meinung, auch in die Irre gefuehrte Partner sollten einen Rueckhalt erwarten koennen. Nicht nur Transgender.
Nicht eine Partei bekommt die verlogenen Jahre zurueck. Aber Transgender bekommen Geld,Verstaendnis,etc. Und das ist doch oft hilfreich.
Betrugsopfer werden allerdings auf Helplines verwiesen oder nicht ernst genommen.
Wie gesagt, die verlogenen Jahre bekommt…

Source:: Meinbezirk.at

(Visited 4 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.