Baskisches Feuer im Haus der Regionen

By no-reply@meinbezirk.at (Doris Necker)

KREMS. Die aktuelle Reihe startet am Donnerstag, 3. Mai, 19.30 Uhr mit dem Konzert „Baskisches Feuer“ im Haus der Regionen. Die Gruppe Korrontzi rund um Agus Barandiaran hat sich zum Ziel gesetzt, baskische Volksmusik in die heutige Zeit zu transferieren.

Die Musiker bringen in ihrem Konzert nicht nur das eigenwillige Selbstbewusstsein der Basken mit, sondern auch die traditionellen Instrumente Trikitixa (diationisches Akkordeon) und Txlaparta (Perkussioninstrument aus Klangstäben).

Die Trikitixa ist das Herz und die Wurzel ihrer Auftritte und ihre Klänge werden verstärkt durch den Klang der Mandolinen, der Gitarren und dem Gesang – feurig unterlegt von der Txlaparta. Das Ergebnis ist faszinierend: Flamenco verschmilzt mit Fandango, portugiesischer Fado mit italienischer Musik.

Source:: Meinbezirk.at

(Visited 3 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.