Biogas- und Kompostwerk Bützberg: Wertvoller Biomüll: Wie aus alten Kartoffelschalen Strom wird

By Katharina Frick

<a target="_blank" rel="nofollow" href="https://www.stern.de/wirtschaft/muell/biogasund-kompostwerk-buetzbergso-wird-aus-bioabfall-strom-und-kompost-7920706.html?utm_campaign=wirtschaft&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard“ >

Anke Boisch lässt den braunen Kompost durch ihre Finger rieseln. Es ist nicht bloß Erde. Bei genauem Hinsehen sind Blätterfasern und Stöckchen zu erkennen. „Feinster Kompost“, sagt sie. „Er riecht schön erdig – wie Waldboden.“ Doch im Grunde ist es nur Abfall, ein Produkt aus Müll. Denn der Kompost, den Hamburger auf den Recyclinghöfen für 3,50 Euro pro 30-Liter-Sack kaufen können, besteht aus dem Müll, den man am liebsten schnell aus der Küche haben will.

Gammelige Kartoffelschalen, nicht gegessene Äpfel und mit Schimmelflaum überzogene Orangen, die Reste vom Mittagessen – was bei Anke Boisch, der Chefin des Biogas- und Kompostwerks in Bützberg abgeladen wird, ist eine Herausforderung für die Nase. Dazu kommen Gartenabfälle, abgeschnittene Sträucher und die Überreste vom Rasenmähen. Die Anlage vor den Toren Hamburgs ist eine der größten ihrer Art in Deutschland. Hier entsteht aus Müll Energie.

Bioabfall kann Haushalte mit Strom versorgen

Dafür werden alle zwei Woche die grünen oder auch mal braunen Tonnen aus Hamburg abgeholt. Rund 134.000 Biotonnen gibt es bereits. Das klingt für eine Stadt mit mehr als 1,8 Millionen Einwohnern nicht viel. Doch laut Stadtreinigung haben 93 Prozent aller Haushalte, bei denen eine Aufstellung möglich ist, Zugang zu einer Biotonne. Das sind 620.000 Haushalte, wesentlich mehr Menschen werden aber dadurch erreicht. Jährlich werden in der Anlage bis zu 70.000 Tonnen Bioabfall verwertet, mehr als 60.000 Tonnen davon aus Hamburger Haushalten. „Aus einer Tonne Bioabfall werden bei uns bis zu 450 Kilowattstunden Energie hergestellt“, sagt Boisch. Insgesamt kann das Biogaswerk Bützberg rund 11.000 Zwei-Personen-Haushalte ein Jahr lang mit Strom versorgen.<a target="_blank" rel="nofollow" title="NEON Unnützes Wissen: 27 erstaunliche Dinge, die ihr bestimmt noch nicht zum Thema Müll wusstet" href="https://www.stern.de/neon/vorankommen/nachhaltigkeit/neon-unnuetzes-wissen27-dingedie-ihr-noch-nicht-zum-thema-muell-wusstet-7925112.html?utm_campaign=wirtschaft&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard“>Unnü Wissen Müll

Doch bis der Bioabfall zu Energie und Kompost wird, muss er einige Schritte durchlaufen: Die vollen Müllwagen kippen den Bioabfall in einer Anlieferhalle auf den Boden. Orangen- und Zitronenschalen heben

Source:: Stern – Wirtschaft

(Visited 3 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.