Lauda attackiert Verstappen: «Eine Frage der Intelligenz!»

By Roger Benoit

Bullen-Pilot Max Verstappen (20) ist der heisseste und gefährlichste Mann im Feld. Für Vettel war er in China zu gefährlich. Im Frust greift Niki Lauda den Holländer an.

Das Manöver in China war riskant, zu riskant. Verstappen drehte im Red Bull den Ferrari von Vettel um. Eine Frage der Intelligenz, meint Niki Lauda (69).

Der Wiener Mercedes-Aufsichtsrat ist auch nach 21 Jahren als knallharter RTL-Analytiker am TV immer noch für seine kernigen Aussagen bekannt. Vor versammelter Presse: „Klar ist es die Schuld von Max. Die Vernunft scheint sich bei diesem Menschen nicht einzustellen. Normal wächst man mit seinen Fehlern. Das ist jetzt keine Frage des Alters mehr, nein, auch eine Frage der Intelligenz!»

Grosse Worte, nicht so gelassen ausgesprochen. Denn Lauda war frustriert und stinkig, weil Mercedes zwar erstmals die Führung in der Team-WM übernahm, aber zum dritten Mal 2018 ohne Sieg blieb. Das ist den Silberpfeilen in der Hybrid-Ära noch nie passiert.

Kaum hatte Hamilton („dieser Trottel») Verstappen in Shanghai fast liebevoll für dessen tollkühnen Angriff in Bahrain mit Feindberührung die Hand zur Versöhnung ­gereicht, musste sich Verstappen wieder entschuldigen. Bei Vettel. „Scheisse, mein Fehler. Darf nicht passieren.» Auch der Deutsche blieb gelassen: „Max hat damit zwei Rennen zerstört!»

Und Verstappen litt wie ein Schlosshund. Teamkollege Ricciardo fuhr mit dem gleichen Reifenmaterial locker zum Sieg. Der Australier lag nach dem zweiten Gummi-Stopp noch hinter Verstappen.
Dieser aus eigener Schuld verpasste Sieg schmerzt den Holländer am meisten.

Dass sich Hamilton und Vettel gegenüber Verstappen plötzlich so gelassen und friedlich geben, hebt Max in den Adelstand. Denn beide wissen: Verstappen wird im WM-Duell um den fünften Titel der Schiedsrichter sein. Der heisseste und gefährlichste Mann im Feld.

Source:: Blick.ch – Sport

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.