St. Nikolai im Sausal: Eine besonders heitere Weinpremiere bei Pichler-Schober

By no-reply@meinbezirk.at (Waltraud Fischer) Weinpremiere bei Picher-Schober: Der Der Presskeller am Weingut Pichler-Schober war in der Vergangenheit ja schon oft bei einer großen Weinpremiere des jeweiligen jungen Jahrgangs einladender Schauplatz einer amüsanten Jahrgangsverkostung. Aber bei der 11. Weinpremiere ging es damit ganz besonders heiter weiter, weil Kabarettist Oliver Hochkofler zum zweiten Mal im Weinkeller auf der Bühne zur Hochform auflief.
Individuelles Kabarettprogramm
Während es draußen über den Weingärten des Weingutes Pichler-Schober gehörig blitzte und donnerte als ob die Welt unterginge, ließ es drinnen im tiefen Weinkeller der bekannte Kabarettist Oliver Hochkofler mit Unterstützung von Imo Trojan mit kabarettistischer Bravour und Situationskomik mit einem wahren Pointenfeuerwerk so richtig krachen.
Da blieben angesichts der zahlreichen Edeltröpferl des Jahrgangs 2017 nicht nur die Kehlen der Weinfreunde alles andere als trocken, sondern ob des rasanten Verwandlungsfähigkeit Hochkoflers (als Andre Heller, Frank Stronach, Schneckerl Prohaska, Otto Baric, DDr. Rath) auch kein Auge der Gäste des amüsanten Abends.
Neben musikalischen Highlights wie eine Persiflage auf den Song Contest, war das Kabarettprogramm speziell auf das Weingut Pichler-Schober und Familie Pichler sowie ihre Mitarbeiter zugeschnitten. Die Kabarettisten verstand es meisterlich, Visionen und Produkte des Weingutes Pichler-Schober in den Köpfen der Gäste auf humorvolle Art und Weise zu verankern. Oliver Hochkofler zeigte die großen Stärken, aber auch kleinen Schwächen von Familie Pichler und deren Mitarbeiter humorvoll auf und war damit ganz nah dran an den Premierengästen.

Die große Jahrgangspräsentation

In vinologischer Hinsicht gehört die Bühne im Presskeller allerdings den jungen Weinen (Riesling, Morillon Klassik, Sauvignon blanc, Grauburgunder Fassprobe und Traminer), die Sabine und Johannes Pichler sowie Kellermeister Martin Schröcker einzeln präsentierten und beschrieben haben.
Johannes Pichler verwies auf die…

Source:: Meinbezirk.at

(Visited 3 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.