Vier Ausstellungen im Pavelhaus Laafeld

By no-reply@meinbezirk.at (Walter Schmidbauer)

Eröffneten: David Kranzelbinder und Susanne Weitlaner.

BAD RADKERSBURG. Unter dem Motto „Wenn Gewalt schweigen macht, dann müssen wir uns irren“ sind im Pavelhaus vier Ausstellungen zu sehen, die sich mit dem Ersten Weltkrieg beschäftigen. Historische Einblicke über die Bedeutung des Ersten Weltkrieges für Slowenien zeigen Teile einer Ausstellung aus dem Museum für Zeitgeschichte in Ljubljana.
Einige Biografien und lebensgroße Silhouetten aus historischen Fotos erzählen individuelle Schicksale. Die Rolle der Frauen beleuchtet Heidrun Zettelbauer von der Universität Graz. Ein Artikel von Michaela Raggam-Plesch gibt Einblicke in die Geschichte der Jüdinnen in Wien. Der Fotograf Andrej Perkos will mit seinen Bildern seinen persönlichen Protest gegen jede Art von Gewalt dokumentieren.
Eröffnet wurde die Schau von Kurator David Kranzelbinder und Susanne Weitlaner.

Source:: Meinbezirk.at

(Visited 3 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.