Vorschau: TV-Tipps am Dienstag

20:15 Uhr, Das Erste, Rosamunde Pilcher: Ghostwriter, Liebesfilm

Der Physiker Owen Blyton (Patrik Fichte) will Rache nehmen an seinem Nebenbuhler Bill (Markus Böker), für den ihn seine Ex-Frau verlassen hat. Bill benötigt dringend seinen Doktortitel und beauftragt über Desmond Foster (Christoph M. Ohrt) einen Ghostwriter für seine Doktorarbeit in Physik – nicht ahnend, dass Desmond der beste Freund von Owen ist. Zoe (Jeanette Biedermann) ist eine handfeste Romantikerin. Als sie sich endlich traut, ihrem Lebensgefährten einen Heiratsantrag zu machen, stellt sie entsetzt fest, dass dieser sie betrügt. Enttäuscht möchte sie vorübergehend im Cottage ihrer Patentante unterkommen. Dort wohnt bereits Owen, der aber gern bereit ist, die Räumlichkeiten mit ihr zu teilen.

20:15 Uhr, Sat.1, Mein Lover, sein Vater und ich!, Komödie

Nicky Koch (Katharina Müller-Elmau) ist Mitte Vierzig, erfolgreiche Chefeinkäuferin bei einem angesagten Online-Shop und mit ihrem deutlich jüngeren Kollegen Sascha Brehmer liiert. Als sie sich über ihre Chefs hinwegsetzt, wird sie gefeuert. Ausgerechnet Sascha (Lucas Prisor) soll ihren Posten übernehmen. In dieser Krise kommt ihr die Einladung zum 25-jährigen Klassentreffen gerade recht. Dort trifft sie auf ihren alten Schwarm Axel Hartmann (Hendrik Duryn), der sich als Saschas Vater entpuppt.

20:15 Uhr, RTL, Jenny – echt gerecht!: Der Miethai, Anwaltsserie

Ausnahmsweise ist Maximilian (August Wittgenstein) einmal für Jennys (Birte Hanusrichter) Unterstützung dankbar. Er muss Familie Lemmert davon überzeugen, aus ihrer Wohnung auszuziehen, da das Haus seines Mandanten, des Immobilienhais Hanke, umgebaut wird. Und zu den „einfachen Leuten“ hat Jenny doch immer noch den besten Draht. Doch alle Bemühungen sind umsonst. Als auch noch das Gericht zugunsten der Lemmerts entscheidet, soll ausgerechnet Jenny ihnen Schmiergeld anbieten.

20:15 Uhr, kabel eins, Rosins Restaurants – Ein Sternekoch räumt auf!, Gastrosoap

Im Herzen von Dortmund betreibt der Italiener Alberto Bianco seit knapp 10 Jahren die Trattoria „Nonna Concetta“. An sieben

Source:: Stern – Kultur

(Visited 5 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.