Ex-BAMF-Leiterin sagt aus – Schmid muss Reise selbst zahlen

By Agenturmeldung (dpa/rnd)

Die Beamtin, die den Skandal um manipulierte Asylbescheide öffentlich gemacht hatte, soll am Mittwoch aussagen – die Kosten für die Reise zur Bremer Staatsanwaltschaft will das BAMF nicht übernehmen. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) hat einen Dienstreiseantrag der früheren Leiterin der Bremer Außenstelle, Josefa Schmid, abgelehnt. Schmid, die den BAMF-Skandal um manipulierte Asylbescheide …

Source:: Landeszeitung.de – Nachrichten

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.