Jetzt warten die Finnen: Nati zieht mit souveränem Sieg in WM-Viertelfinal ein!

By Dino Kessler aus Kopenhagen

Die Schweizer Eishockey-Nati gewinnt das letzte WM-Gruppenspiel in Dänemark locker mit 5:1 gegen Frankreich. Das Fischer-Team steht damit im Viertelfinal – dort kommts zum Duell mit Finnland.

Das Spiel:
Die Pflicht ist erfüllt. Die Schweiz steht im Viertelfinal gegen Finnland. Spielort ist am Donnerstag Herning.

Die Nati kann es sich gegen Frankreich gar leisten, auf die Brechstange zu verzichten. Die technische und läuferische Überlegenheit reicht aus, um die Franzosen im letzten Spiel von Coach Dave Henderson (tritt nach 14 Jahren ab) in die Ferien zu schicken.

Hofmann, Corvi und Untersander heissen die Torschützen bis zum 3:0 nach 40 Spielminuten. Das ist deutlich, hätte aber noch deutlicher sein können. Die überforderten Franzosen verleiten die Schweizer aber auch dazu, etwas gar verspielt aufzutreten.

Besonders bemerkbar macht sich das während einer doppelten Überzahl während zwei Minuten. Viele Positionswechsel, viel Schnickschnack aber nicht genug Entschlossenheit. Kann mal passieren.

Leonardo Genoni (spielt für den angeschlagenen Berra) bügelt ein paar Leichtsinnigkeiten seiner Vorderleute stilsicher aus, zum ganz grossen Druck vermögen die Franzosen aber nicht anzusetzen.
Spätestens nach Fialas 4:0 (Eigentor Gallet) sind die letzten Zweifel beseitigt.

Die Franzosen treffen zwar noch. Doch mit einem Shorthander stellt Moser auf 5:1. Die Nati steht erstmals seit 2008 zum zweiten Mal in Folge im Viertelfinal.

Source:: Blick.ch – Sport

(Visited 4 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.