Seehofer erhielt schon am 30. März Hinweis auf Skandal

By Agenturmeldung (dpa/rnd)

Der Bundesinnenminister will erst am 19. April über die Vorgänge in Bremen informiert worden sein. Eine SMS an seine private Handynummer könnte ihn jetzt belasten. Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat spätestens am 30. März einen direkten Hinweis auf den Skandal im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) erhalten. Das bestätigten CSU-Kreise dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND). …

Source:: Landeszeitung.de – Nachrichten

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.